Skip to main content

WLAN Mesh und die Technologie die dahinter steckt

Oft kann es in der eigenen Wohnung sehr schwer sein ein starkes und stabiles WLAN Netzwerk aufzubauen. Mal reicht der Empfang nicht bis in das Kinderzimmer, ein anderes Mal ist der Empfang im Garten immer wieder weg oder das WLAN ist so langsam, dass Streaming kaum m√∂glich ist. In der Regel w√ľrden Sie wahrscheinlich in solch einem Fall zu einem WLAN Repeater greifen, damit Sie die Reichweite Ihres Netzwerkes erh√∂hen k√∂nnen. Die Reichweite k√∂nnen Sie hierdurch zwar erweitern, die Performance wird aber wahrscheinlich nicht zufriedenstellend sein. Und genau dies soll nun mit einem Mesh-System ge√§ndert werden k√∂nnen.

WLAN Mesh Systeme erf√ľllen im Prinzip keine anderen Aufgaben wie auch die bekannten WLAN Repeater. Nur dass diese eben schneller und intelligenter sind. Sie sind in der Lage mehrere hundert Quadratmeter fast verlustfrei abzudecken und k√∂nnen √ľberall auf Ihr WLAN zugreifen. Dazu werden mehrere Stationen in Ihrer Wohnung aufgebaut, die dann miteinander kommunizieren k√∂nnen. Diese tauschen die Daten aus und verteilen diese intelligent auf die vorhandene Bandbreite.

Alle Probleme die Sie vielleicht von Ihrem jetzigen WLAN Netzwerk kennen, geh√∂ren damit der Vergangenheit an. Das Mesh Netzwerk besteht aus verschiedenen Knotenpunkten die es erm√∂glichen, die Daten auf einem bestm√∂glichen Weg zu versenden. Dies geschieht von Knotenpunkt zu Knotenpunkt und auch zu den verbundenen WLAN Ger√§ten. Die Software erm√∂glicht es, dass zwischen 2,4 GHz und 5 GHz gewechselt werden kann, je nach Auslastung. Je nachdem wo Sie sich befinden schaltet das Mesh System dann auch automatisch auf den Empf√§nger um, der Ihnen die Beste Leistung bringen kann. Hiermit kann nicht nur die eigene Wohnung problemlos mit WLAN versorgt werden, sondern auch Wohnungen √ľber mehrere Stockwerke.

Die Vorteile von einem Mesh Netzwerk

Zwischen Ihrem normalen WLAN und einem Mesh WLAN liegt der wesentliche Unterschied darin, dass der Aufbau der Datenkette anders ist. Allerdings hat die gute Leistung auch seinen Preis. Vorteilhaft ist allerdings, dass das WLAN auf mehrere Zugriffspunkte verteilt werden kann und diese alle miteinander querverbunden sind. Alle teilen sich dabei aber nur eine Kennung, so dass Sie sich frei bewegen können und immer das Gerät mit der stärksten Leistung automatisch ausgewählt wird.

Vorab schon einmal die wesentlichen Vor- und Nachteile von einem WLAN Mesh-System.

Vorteile Nachteile
–¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sehr gute Abdeckung bis in die letzte Ecke –¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Hoher Preis um ein Netzwerk aufzubauen
–¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Hohe Durchsatzgeschwindigkeit –¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† M√∂gliche Konfigurationsprobleme da Router und Mesh unterschiedliche IP-Adressen haben
–¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Starke Sende- und Empfangsleistungen
–¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† √úberwachung und Pflege des Netzwerks sehr einfach
–¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Gast Zug√§nge k√∂nnen ganz einfach angelegt werden
–¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Nur eine SSID notwendig
–¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Im WLAN k√∂nnen Ger√§te priorisiert werden

 

Meist besteht ein Mesh-Netz aus mindesten zwei oder drei Zugriffspunkten. Da sich hier alle Punkte gegenseitig unterst√ľtzen, gibt es meist auch keine L√ľcken. Mit drei Punkten sind Sie bereits in der Lage bis zu 500 qm abzudecken. Somit k√∂nnen Sie auch ganz einfach Ihr WLAN f√ľr den Garten ausbauen, ohne dass Sie dort Ger√§te verwenden m√ľssen.

Schon heute gibt es zahlreiche Anbieter und auch verschiedene Repeater und Router k√∂nnen solch ein System unterst√ľtzen. Dies gilt zum Beispiel f√ľr die beliebten Fritz Boxen von AVM. Mit einem Softwareupdate k√∂nnen Sie Ihre vorhandene FritzBox Mesh-f√§hig machen. Nat√ľrlich k√∂nnen Sie auch auf die Systeme anderer Anbieter zur√ľckgreifen. Linksys oder Google sind Anbieter, die bereits √ľber Erfahrung auf diesem Gebiet zur√ľckgreifen k√∂nnen. Der Router von Google kostet Sie circa 140 Euro, wobei Sie mit einem nat√ľrlich kein wirkliches Netz aufbauen k√∂nnen. Somit ist der Kauf eines Zweier- oder Dreierpacks sicherlich sinnvoll und auch ein wenig g√ľnstiger. G√ľnstiger geht es aber zum Beispiel mit dem Dreierset von Linksys. Das Venlop erhalten Sie bereits f√ľr etwa 240 Euro. Beide Systeme sind sehr einfach zu handhaben und das System von Linksys funktioniert sogar mit Alexa.

Es geht auch g√ľnstiger

Wirklich bekannt geworden sind Mesh Netzwerke aufgrund Google Wifi. Per App l√§sst sich hier das Netzwerk ganz einfach einrichten. Deutlich g√ľnstiger wird es f√ľr Sie, wenn Sie im Besitz einer der neueren Fritzboxen sind. Die Repeater oder Router 7490, 7580 oder 7590 k√∂nnen mit einem Update auch als Mesh Netzwerk genutzt werden. Das Update ist kostenlos und kann ganz einfach installiert werden.

Netgear geht einen anderen Weg und ermöglicht seinen Stationen Orbi die Chance auf einer eigenen Frequenz untereinander zu kommunizieren. Dadurch soll dieses System noch schneller sein. Allerding zu einem Preis von mehr als 400 Euro im Dreierpack. Im Zweierpack wird es noch einmal eine Ecke teurer.

Worauf Sie bei einem Mesh System achten sollten

Hier sollten Sie erst einmal schauen, f√ľr welchen Zweck Sie ein Mesh System verwenden m√∂chten. Denn hiermit entscheiden sich auch die Anforderung an die Hardware und der Preis. F√ľr den Privatanwender ist es wahrscheinlich am wichtigsten im ganzen Haus Empfang zu haben und dann das Netz hier voll nutzen zu k√∂nnen. Dabei sollte es vielleicht auch noch g√ľnstig sein.

M√∂chten Sie es m√∂glichst g√ľnstig gestalten, eignet sich das Tenda System sicherlich am besten. Bis zu 100 Quadratmeter k√∂nnen Sie problemlos mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s versorgen. Den Dreierpack Tenda Nova MW3 erhalten Sie aktuell bereits f√ľr 119 Euro. F√ľr gr√∂√üere Fl√§chen und Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s ist das Tenda Nova MW6 geeignet. Das Dreierset erhalten Sie bereits f√ľr etwa 170 Euro und bekommen damit auch eine st√§rkere CPU.

Wenn Sie √ľberwiegend gro√üe Mengen transferieren m√∂chten, empfiehlt sich aber das teurere System von Netgear. Heimanwender werden mit der L√∂sung von Tenda oder dem Update von AVM meist aber bereits zufrieden sein.

Gibt es Nachteile bei einem Mesh Router?

Die St√§rken des Mesh-Systems liegen sicherlich in der Geschwindigkeit, der guten Abdeckung und der hohen Signalst√§rke. Es gibt aber auch ein paar Nachteile, die allerdings nicht jeden Nutzer betreffen. In Ihrem Router wird das normale WLAN abgeschaltet und stattdessen l√§uft Ihr neues WLAN Mesh System. Allerdings befinden sich Ihr Mesh System und der Router nicht im gleichen IP-Bereich. Wenn Sie Ihre WLAN Ger√§te ins Netz einbinden m√∂chten, ist dies kein Problem und alle Ger√§te k√∂nnen das Netz ganz leicht finden und sich damit verbinden. M√∂chten Sie aber mit Ihrem PC der mit einem Kabel an Ihrem Router h√§ngt auf Ihr Notebook zugreifen welches sich im WLAN befindet, k√∂nnen sich die Ger√§te nicht erreichen. Das Problem ist hier n√§mlich, dass sich beide in verschiedenen IP-Bereichen befinden. Die kommenden Einstellungen werden nun deutlich komplizierter und die Probleme k√∂nnen in manchen F√§llen √ľberhaupt nicht gel√∂st werden. St√∂ren k√∂nnen hier schon die verschiedenen Sicherheitseinstellungen an Ihrem Router und dem Mesh System. M√∂chten Sie allerdings nur Ihre vorhandenen Ger√§te mit dem WLAN zuverl√§ssig verbinden, dann finden Sie derzeit keine bessere M√∂glichkeit. Das Mesh System bringt ihr WLAN bis in die letzte Ecke und dies noch bei einer vern√ľnftigen Geschwindigkeit.

Wie unterscheidet sich das WLAN Mesh System von anderen Repeatern?

Der wesentliche Unterschied liegt im Aufbau des Netzes oder der Datenkette. Schafft Ihr Router nicht die gew√ľnschte Leistung und Ihr WLAN ist nicht √ľberall im Haus erreichbar, setzen die meisten Nutzer einen zus√§tzlichen Repeater ein, damit die Reichweite vergr√∂√üert werden kann. Um noch weiter zu kommen, k√∂nnen Sie weitere Repeater verwenden und so eine gro√üe Fl√§che abdecken. Das Problem ist hier allerdings, dass sich die Geschwindigkeit deutlich verschlechtert. Je mehr Repeater Sie verwenden, desto langsamer wird Ihr WLAN. Dies liegt daran, dass die Repeater sich f√ľr die aus- und eingehenden Signale den Kanal teilen.

Nutzen Sie mehrere Repeater, bekommt jeder auch in Ihrem Netz eine eigene Kennung. Somit erhalten Sie in Ihrer Wohnung zwar mehrere Hotspots die Sie mit Ihrem Smartphone erreichen k√∂nnen, allerdings funktioniert dies nicht immer reibungslos. Auch wenn Sie sich bereits in einem st√§rkeren Netz befinden k√∂nnten, h√§ngt Ihr Smartphone oft noch im ‚Äěalten‚Äú Netz und ist dadurch wesentlich langsamer.

Wenn Sie auf WLAN Mesh umsteigen, geh√∂rt dieses Problem der Vergangenheit an. Denn Ihr bisheriges WLAN wird dann durch das Mesh System ersetzt. Daf√ľr verbinden Sie den ersten Knotenpunkt mit einem Kabel an den Router. Das WLAN welches normalerweise vom Router ausgestrahlt wird, wird dann komplett deaktiviert. Das neue WLAN Netz besteht nun aus mehreren Zugriffspunkten, die alle √ľber die gleiche Kennung verf√ľgen. Diese sind alle querverbunden und es spielt keine Rolle, wo Sie sich im Moment aufhalten. Es wird immer auf den Punkt zugegriffen, der Ihnen die st√§rkste Leistung bieten kann.

Wie viele WLAN Mesh Zugangspunkte kann man gleichzeitig verbinden?

Ein weiterer Vorteil der Mesh Systeme ist, dass diese fast beliebig erweitert werden k√∂nnen. Schon mit einem sogenannten Satelliten erhalten Sie eine gro√üe Abdeckung. Weiter Satelliten oder auch Nodes stecken Sie einfach in eine freie Steckdose und verbinden diese ganz einfach per Plug&Play mit dem System. Hierdurch erweitern Sie Ihre WLAN Abdeckung enorm, denn jeder Satellit kann die Reichweite um bis zu 100 Quadratmeter erweitern. Damit die Stabilit√§t gew√§hrleistet werden kann, limitieren die Hersteller allerdings die Anzahl der m√∂glichen Satelliten. Bei Netgear k√∂nnen Sie bis zu f√ľnf Satelliten verwenden und erhalten auf diese Wiese eine Reichweite von bis zu 500 Quadratmetern. Das Besondere daran ist, dass Sie auf der ganzen Fl√§che ein stabiles und schnelles WLAN zur Verf√ľgung haben.

F√ľr wen eignet sich ein Router mit WLAN Mesh-Technologie?

Es gibt einige gute Gr√ľnde auf ein WLAN Mesh System umzusteigen. Hierzu m√∂chten wir Ihnen ein paar Beispiele geben.

  • Haben Sie in Ihrem Haushalt viele Ger√§te die auf ein schnelles WLAN angewiesen sind, dann lohnt sich die Installation des Mesh Systems. Dies gilt zum Beispiel, wenn Sie Smart TVs in Ihrem Haushalt mit Video-Streams versorgen m√∂chten.
  • Sie haben eine gro√üe Wohnung oder ein Haus und m√∂chten √ľberall auf ein stabiles WLAN zugreifen? Auch in diesem Fall ist WLAN Mesh die bessere Alternative zu Powerline oder Repeatern.
  • Powerline oder Repeater schaffen es nicht die Wohnung zu 100 Prozent abzudecken? Steigen Sie um auf ein Mesh System.
  • Auch wenn sich in Ihrem Haus St√∂rfaktoren wie eine Fu√übodenheizung oder Stahlbeton befinden oder wenn Sie Ihr WLAN auf den Garten ausweiten m√∂chten, ist die Installation eines Mesh Systems optimal.

Einer oder vielleicht sogar mehrere Punkte treffen auf Sie zu? Dann werden Sie von einem Umstieg und der damit verbundenen Leistung begeistert sein.

Wie funktioniert die Einrichtung eines WLAN Mesh Netzwerks?

Am einfachsten gelingt Ihnen die Einrichtung, wenn Sie im Besitz einer FritzBox von AVM sind. In einfachen und verst√§ndlichen Schritten f√ľhrt Sie der Assistent durch die Einrichtung. Die Verbindung des Mesh Repeaters erfolgt √ľber die WPS Taste, die an beiden Ger√§ten gedr√ľckt wird. Aber auch die Systeme der anderen Anbieter sind ganz einfach einzurichten. Hier erhalten Sie entweder dazugeh√∂rige Apps oder die Einrichtung erfolgt quasi von alleine. Besonders hervorzuheben sind hier die Systeme von Google und TP-Link. Asus macht es Ihnen etwas schwieriger und Sie sollten der englischen Sprache m√§chtig sein. Allerdings ist die Einrichtung bei allen Systemen einfacher als wenn Sie einen Router verbinden m√∂chten. Auch als Einsteiger haben Sie hier keine Probleme zu erwarten. Allerdings k√∂nnen Sie bei anderen Systemen als AVM auch nicht die Tiefe erwarten und es fehlen Ihnen einige Funktionen, die Sie nur mit der Fritz Box erhalten.

Bei einer Fritzbox sorgt der Router daf√ľr, dass die einzelnen WLAN-Satelliten zu einem gro√üen Netzwerk zusammengefasst werden k√∂nnen. Alle greifen hier ineinander, woher auch der Name Mesh stammt (to mesh ‚Äď vermaschen oder ineinandergreifen). Ihre mobilen Ger√§te verbinden sich dann problemlos mit dem besten Netz. Verwenden Sie auch andere Komponenten von AVM, lassen sich diese ganz einfach in das vorhandene System einbinden. Die Einstellungen werden in diesem Fall automatisch verbunden.

So konfigurieren Sie Ihr Mesh System √ľber die FritzBox

√Ėffnen Sie das Konfigurationsmen√ľ der FritzBox und klicken Sie den Punkt ‚ÄěHeimnetz‚Äú an. Anschlie√üend w√§hlen Sie ‚ÄěMesh‚Äú und Sie erkennen alle Mesh-f√§higen Ger√§te, die sich in Ihrem Netz befinden. Gleichzeitig sehen Sie auch die mobilen Ger√§te, die sich im Netz befinden. Hier erkennen Sie auch sofort die √úbertragungsgeschwindigkeiten und die Frequenzen die von den Ger√§ten verwendet werden.

Klicken Sie nun auf einen Ger√§tenamen, um diesen konfigurieren zu k√∂nnen. In einem neuen Fenster √∂ffnet sich nun eine weitere Oberfl√§che. Damit Sie sich anmelden k√∂nnen, m√ľssen Sie nun das Kennwort eingeben. Klicken Sie auf ‚ÄěHeimnetz-Zugang‚Äú¬† sehen Sie ‚ÄěWLAN-Einstellungen von der FRITZ!Box automatisch √ľbernehmen (WLAN Mesh)‚Äú und ‚ÄěEinstellungs√ľbernahme aktiv‚Äú, wissen Sie sofort, dass dieses Zubeh√∂r ein Teil Ihres Systems ist.

Hilfreich ist es zudem, dass alle Ger√§te die Mesh-f√§hig sind, sich ganz einfach √ľber Ihre FritzBox aktualisieren lassen. Erhalten Sie ein Update f√ľr eines der Ger√§te, klicken Sie in Ihrem Router nur auf ‚ÄěUpdate ausf√ľhren‚Äú. Geben Sie nun noch das Kennwort ein und die Aktualisierung wird automatisch gestartet. Dass das Update nun wirklich gestartet ist, erkennen Sie am Fortschrittsbalken.

Unter der Ansicht sehen Sie alle Mesh-Komponenten, die in Ihr System eingebunden sind. Als Master finden Sie hier Ihre Fritzbox. Danach folgen die weiteren Komponenten und Sie können auf einen Blick erkennen, auf welche Art die Geräte verbunden sind und welches Fritz-OS aufgespielt ist. Ist dieses nicht mehr aktuell, erhalten Sie einen Hinweis zur Aktualisierung.

Die besten WLAN Mesh Repeater im Test und Vergleich aus 2019

In verschiedenen Tests konnten sich unterschiedliche Geräte immer wieder an die Spitze arbeiten. Drei davon möchten wir Ihnen kurz vorstellen und haben auch Kundenmeinung mit in die Bewertung eingeschlossen.

Netgear Orbi

Wenn es um Geschwindigkeit und gleichzeitig auch um Reichweite geht, geh√∂rt das System von Netgear zur Spitze. Der positive Eindruck den das System hinterlassen konnte wird lediglich dadurch getr√ľbt, dass die Kindersicherung √ľber OpenDNS erfolgt. Hier haben Sie nicht die M√∂glichkeit eigene Filterlisten zu erstellen. Auch die Einrichtung der Satelliten k√∂nnte etwas einfach sein.

Pro

  • Hohe Reichweite
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Einfach √ľber Browser und App konfigurierbar

Contra

  • Kindersicherung lediglich √ľber OpenDNS
  • Einrichtung der Satelliten erfolgt nicht immer ganz einfach

Asus Lyra

Auch das System von Asus √ľberzeugt mit einem guten Datendurchsatz und einer hohen Reichweite. Auch die Malware-Sicherung und die Kindersicherung lassen keine W√ľnsche offen. Allerdings gibt es keine optimierte App f√ľr Ihr Smartphone. Die Reichweite kann beliebig ausgebaut werden und der Datendurchsatz leidet nicht darunter. Es spielt keine Rolle, wie viele Teilnehmer sich in das Netzwerk eingeloggt haben. M√∂chten Sie auf Ihren alten Router oder Ihr Netzwerk nicht verzichten, k√∂nnen Sie das System ebenfalls als Access Point verwenden und es bleiben Ihnen alle Vorteile erhalten.

Pro

  • Malware Schutz
  • Gute Kindersicherung
  • Hohe Datendurchsatzrate
  • Gute Reichweite

Contra

  • Fehlende USB-Anschluss
  • Nur mit zwei Tools bedienbar

AVM

Wie bereits erw√§hnt haben Sie einen gro√üen Vorteil, wenn Sie bereits im Besitz einer Fritz Box von AVM sind. Mit dem Update Fritz!OS 6.9 erhalten Sie alle wichtigen Funktionen die Sie ben√∂tigen um ein Mesh-Netzwerk aufbauen zu k√∂nnen. Nachdem Sie das Update aufgespielt haben, k√∂nnen die verbundenen Ger√§te noch besser miteinander kommunizieren und die Leistung wird optimiert. Ein Beispiel daf√ľr ist, dass nun der Router oder Repeater automatisch die optimale WLAN-Frequenz ermittelt und dann mit dem Endger√§t entweder √ľber das 2,4 GHz oder 5 GHz Band funkt.

Auch Self Healing ist eine neue Funktion, die Sie mit dem Update erhalten. Selbstheilung bedeutet in diesem Fall, dass sobald Sie eine √Ąnderung in Ihrem Netzwerk vornehmen, sich Powerline Adapter oder Repeater automatisch an diese anpassen. Dies w√§re der Fall, wenn Sie Ihre Fritz Box gegen eine neuere eintauschen oder einen Repeater ersetzen. Kommt es zu einem Verbindungsverlust aus den oben genannten Gr√ľnden, suchen sich die Ger√§te automatisch eine neue Verbindung.

Stromverbrauch und Anschl√ľsse im Mesh System

Wie hoch letztendlich der Stromverbrauch ist, ist nat√ľrlich auch davon abh√§ngig, wie viele Satelliten Sie verwenden und wie stark Ihr Netz ausgelastet wird. Im Schnitt verbrauchen die aktuellen Modelle die Sie im Moment finden k√∂nnen, maximal 30 Watt. Dies gilt aber nur dann,¬† wenn die Ger√§te voll ausgelastet sind. Werden diese nicht belastet, fahren alle Ger√§te automatisch in einen Standby-Modus. So w√ľrden Sie bei einer Nutzungsdauer von 10 Stunden am Tag f√ľr Satellit und Router etwa mit 27 Euro Stromkosten im Jahr rechnen m√ľssen. Im Standby-Betrieb reduzieren sich die Kosten entsprechend.

Sie haben bei allen Ger√§ten zus√§tzlich die M√∂glichkeit Ihre Endger√§te per LAN anzuschlie√üen. Meist finden Sie zwischen drei und vier Anschl√ľsse an der Basisstation und auch am Satelliten. M√∂chten Sie allerdings Endger√§te per USB mit den Satelliten verbinden, m√ľssen Sie sich entweder f√ľr das Fritz System oder Orbi entscheiden. Nur hier haben Sie bisher die M√∂glichkeit Ihren Drucker oder die externe Festplatte √ľber den USB-Anschluss in das Netzwerk einzubinden.

Von welchen Herstellern Sie Mesh WLAN erhalten können

Die Auswahl an entsprechenden Ger√§ten ist derzeit noch ziemlich √ľberschaubar, da es sich hier ja um eine relativ neue Technologie handelt. Erst seit Ende 2017 bieten die meisten Hersteller ein solches System an. Trotzdem finden Sie bei den meisten renommierten Herstellern bereits entsprechende Systeme. Derzeit finden Sie Produnkte der Unternehmen:

  • TP-Link
  • Google WiFi
  • Linksys
  • Ubiquiti
  • Netgear
  • Asus
  • AVM

Wie bereits erwähnt, benötigen Sie bei den neueren Fritz Boxen lediglich ein Update auf das neue Fritz!OS und Ihr Router wird Mesh-fähig.

Mesh System und die möglichen Features

Es gibt bei einigen Herstellern besondere Features, die Ihnen vielleicht bei Ihrem Vorhaben das WLAN auch in die letzte Ecke zu bekommen behilflich sein können. Drei davon möchten wir Ihnen einmal kurz vorstellen:

  • Beamforming+

Normalerweise wird Ihr WLAN Signal von der Mesh Station aus kreisförmig versendet. Über die Beamforming+ Technologie haben Sie die Möglichkeit das Signal gezielt an ein bestimmtes Endgerät zu senden. Somit lassen sich sehr effizient dicke Wände durchdringen und der Stromverbrauch wie auch der Datenverlust wird minimiert.

  • MU-MIMO

Sie haben regelmäßig mehr als 8 Geräte gleichzeitig in Ihrem Netz? Dann ist die MU-MIMO Technologie genau das was Sie benötigen. Durch diese Technologie wird der Datenaustausch zwischen Ihrem Mesh-System und den Endgeräten optimiert. Das Ergebnis sind stabilere Datenleitungen, wenn alle Systeme gleichzeitig darauf zugreifen möchten.

  • Ethernet-Backhaul

√úber diese Funktion k√∂nnen die einzelnen Systeme per LAN-Kabel ganz einfach vernetzt werden. Die einzelnen Stationen tauschen auf diese Weise Ihre Daten dann per LAN aus, was f√ľr freie Kapazit√§ten im WLAN sorgt. Hierdurch kann die Geschwindigkeit um bis zu 20 Prozent gesteigert werden.

Aus diesem Grund ist ein Mesh System besser als der normale Repeater

Der gew√∂hnliche Repeater empf√§ngt das Signal. Welches er vom Router empf√§ngt und sendet es dann weiter an die Endger√§te. Dadurch entstehen einigen Nachteile. Zum einen leidet die Geschwindigkeit, die durch den Transfer halbiert wird. Ein weiterer Nachteil ist, dass hierdurch ein weiteres Netzwerk mit eigenem Namen aufgebaut wird. Bewegen Sie sich von einem Sender zum anderen, wird das Signal erst dann √ľbernommen, wenn Sie vom ersten Sender kein Signal mehr empfangen k√∂nnen. Dadurch kommt es zu Verbindungsabbr√ľchen und teilweise deutlich langsameren Verbindungen. Dies k√∂nnen Sie nur umgehen, wenn Sie das Netz manuell wechseln.

Ein Mesh System ist hier deutlich intelligenter als ein gew√∂hnlicher WLAN Repeater. Das Problem entf√§llt aufgrund der Autopath-Selection-Technologie. Das System ist in der Lage automatisch zu erkennen wo Sie sich gerade befinden und w√§hlt dann f√ľr Sie die beste Verbindung automatisch. Bewegen Sie sich also von Ihrem Wohnzimmer aus in den Keller, wechselt das System automatisch auf den besten Sender. Dies geschieht so schnell, dass Sie nichts davon bemerken. Egal wo Sie sich also in Ihrem Haus aufhalten, Sie k√∂nnen davon ausgehen, dass Sie immer √ľber den Best m√∂glichen Empfang verf√ľgen. Abbr√ľche oder drastische Geschwindigkeitsverluste geh√∂ren damit der Vergangenheit an. Ein Grund daf√ľr ist, dass die Mesh Systeme nur einen Netzwerknamen verwenden, egal welcher Satellit gerade verwendet wird. Problemlos k√∂nnen Sie hiermit gro√üe Fl√§chen mit einem schnellen WLAN abdecken, die ein Repeater niemals erm√∂glichen k√∂nnte.

Da die Stationen im 5 GHz Bereich untereinander kommunizieren, werden hier unentwegt Daten untereinander ausgetauscht. Ihr WLAN Repeater erhöht nur die Reichweite des Routers. Zudem ist die Einrichtung und Kontrolle meist sehr einfach. Über eine App können Sie in der Regel immer einen Blick auf Ihr Netzwerk richten und auf alle Funktionen ganz einfach zugreifen. Sie möchten schnell einen Gastzugang einrichten oder die Kindersicherung einschalten? Mit einem Mesh System ist das auch ohne technisches Verständnis problemlos machbar. Das System ist intelligenter, schneller und ermöglicht Ihnen mehr Reichweite.

Wo Sie Ihren Router mit Mesh Technologie kaufen können

Sind Sie nicht im Besitz eines neueren Routers von AVM, erhalten Sie diesen im Computerfachhandel oder nat√ľrlich bei Amazon und anderen Versanddienstleistern. Amazon bietet Ihnen wahrscheinlich die gr√∂√üte Auswahl in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Vorteilhaft ist es hier, dass Sie auf Kundenmeinungen zur√ľckgreifen k√∂nnen. So erhalten Sie schon vor dem Kauf eine gute √úbersicht √ľber die Funktionsweise oder die Probleme die bei der Verwendung bereits aufgetreten sind. Nat√ľrlich erhalten Sie Ihren Mesh Router oder die kompletten Systeme auch direkt beim Hersteller. Nur leider sind sie dort meist teurer, als wenn Sie den Versandhandel nutzen.

Mesh WLAN und seine Grenzen

Mesh Systeme sind sehr vielversprechend und erm√∂glichen es Ihnen ganz einfach ein Netzwerk bei Ihnen zu Hause zu erstellen. Aber auch dieses System hat Nachteile und verf√ľgt √ľber Grenzen. Hier ist es immer entscheidend, welche Anforderungen Sie an ein solches System stellen und was Sie in Zukunft erwarten. Die Nachteile m√∂chten wir Ihnen nat√ľrlich auch nicht vorenthalten.

Mesh bedeutet Vermaschung und stammt aus dem Englischen. Im Prinzip bedeutet dies, dass Ihre Netzwerkger√§te nicht nur mit einem einzigen anderen verbunden sind, sondern eben auch mit vielen anderen. Vergleichbar ist dies zum Beispiel mit einem Fischernetz. Sollte eine Verbindung wegfallen, wird diese ganz einfach durch eine andere ersetzt, bzw. umgeleitet. Einige der heute angebotenen Mesh Systeme beherrschen aber lediglich eine Stern Topologie. In diesem Fall m√ľssen Alle Satelliten auf eine Zentrale zugreifen k√∂nnen und damit verbunden sein. Das Ger√§te automatisch umgeleitet werden, ist auch hier noch keine Selbstverst√§ndlichkeit.

Heute k√∂nnen Sie leider nur Ihr Netzwerk aufbauen, wenn Sie auf die Ger√§te eines Herstellers bauen. M√∂chten Sie Ihr Netzwerk sp√§ter ausbauen oder ver√§ndern, m√ľssen Sie zus√§tzliche Ger√§te des gleichen Herstellers erwerben oder ein komplett neues Netz aufbauen. Sollte Ihr WLAN Router und Ihr Mesh System von verschiedenen Herstellern stammen, m√ľssen Sie in diesem Fall noch ein weiteres Ger√§t dazu erwerben.

M√∂chten Sie eine gr√∂√üere Fl√§che mit vielen Teilnehmern √ľber Ihr neues Mesh-System abdecken, sollten Sie sich vorab erkundigen, wie viele Ger√§te maximal auf das Netzwerk zugreifen k√∂nnen. Die Anzahl der WLAN Ger√§te ist n√§mlich begrenzt, auch wenn Sie in der Regel in Ihrem Haus nicht an die Grenzen sto√üen werden.

Lieder werden die Standards IEEE802.11r, IEEE802.11k oder IEEE802.11v nicht von jedem Hersteller unterst√ľtzt. Das gilt einmal f√ľr die Hersteller des Mesh Systems aber auch f√ľr die Hersteller der Endger√§te. Diese Standards sorgen aber daf√ľr, dass Steering und Roaming innerhalb Ihres Netzwerks reibungslos funktioniert. Fehlen diese, kann es zu Problemen kommen.

Der Preisvergleich ist auch bei diesen Produkten enorm wichtig. Denn die Unterschiede sind wirklich enorm. Überlegen Sie im Vorfeld, was Sie wirklich benötigen und schauen Sie dabei auch in die Zukunft. Vielleicht möchten Sie Ihr System später ja noch einmal erweitern.

Einige Hersteller unterst√ľtzen auch Verbindungen per LAN oder Power-LAN. Dies kann Ihnen n√ľtzlich sein, wenn Sie beispielsweise gr√∂√üere Netzwerke aufbauen m√∂chten, da Sie dadurch Ressourcen sparen.

M√∂chten Sie IP-TV nutzen und die √úbertragungen √ľber Ihr Netzwerk senden, wird der komplette Datenstrom √ľber das gesamte Netzwerk gesendet. Das w√ľrde dazu f√ľhren, dass andere WLAN Clients blockiert werden, obwohl f√ľr diese IP-TV gar nicht relevant ist. Sollten Sie diese Funktion verwenden wollen, schauen Sie sich nach einem Anbieter um der es Ihnen erm√∂glicht, den Datenstrom von IP-TV nur an ein bestimmtes Ger√§t zu senden.

Auch wenn Sie auf ein Mesh System in Zukunft setzen, m√ľssen Sie sich damit abfinden, dass es sich auch hier um eine WLAN Verbindung handelt. Zwar ist diese nat√ľrlich deutlich besser als die anderen Technologien, trotzdem bleibt es ein WLAN. Auch hier kann es sein, dass Sie mit schlechten Verbindungen, St√∂rungen oder Ressourcenkonflikten zu k√§mpfen haben.

Die Funk Ressourcen werden nach wie vor auch in den Mesh Systemen geteilt. Befinden sich viele WLAN Systeme in Ihrer Nachbarschaft, wird auch Ihr System darunter leiden und langsamer werden. Je mehr Geräte hinzukommen, desto langsamer wird das komplette System. Oft treffen Sie auf dieses Problem, wenn Sie in der Stadt wohnen und eine große Anzahl von WLAN Netzwerken verwendet werden.

Können Sie ein Mesh WLAN System auch draußen verwenden?

Wenn Sie ein stabiles WLAN Netz auch in Ihrem Garten w√ľnschen, k√∂nnen Sie auch hier das Mesh System verwenden. Sie haben die M√∂glichkeit Ihren Satelliten entweder nah ans Fenster zu positionieren oder entscheiden sich direkt f√ľr den Kauf eines Satelliten, welchen Sie auch drau√üen verwenden k√∂nnen. M√∂glich w√§re hier zum Beispiel der UniFi Outdoor Mesh.

Dual-Band Systeme sind schnell und g√ľnstig

Dual-Band Systeme sind die g√ľnstigste Variante wenn es darum geht ein neues Netzwerk einzurichten. Hier wird wahlweise die 2,4 GHz oder 5 GHz Frequenz verwendet und auf dedizierte Verbindungen verzichtet. Dadurch kann die m√∂gliche Datenrate verringert werden, da sich alle WLAN-Clients diese Frequenz teilen m√ľssen. Empfehlenswert sind hier die Modelle Covr C1203 und Covr C1202 von D-Link,¬† TP-Link Deco M5, Google Wifi, Linksys Velop Dual-Band-System oder das System Engenius EMR3000.

Als Back-Haul Verbindung sind einige Systeme in der Lage Powerline zwischen den einzelnen Mesh Knoten zu verwenden. Diese verf√ľgen √ľber Dual-Band WLAN und nutzen diese dann nur f√ľr die WLAN-Ger√§te im Heimnetzwerk. Solche Systeme werden angeboten von Devolo Magic 2 Wifi, Huawei WiFi Q2, TP-Link Deco P7 oder D-Link Covr P2502. Allerdings sind die Geschwindigkeiten die hierdurch bereitgestellt werden recht unterschiedlich.

Schneller geht’s mit Tri-Band Funk in den Mesh Systemen

Leistungsf√§higer sind hier Systeme die mit Tri-Band arbeiten, da sie drei Funkmodule verwenden. Eines wird f√ľr den 2,4 GHz Bereich und zwei f√ľr den 5 GHz Bereich verwendet. Im 5 GHz Bereich sorgt dabei ein Modul nur f√ľr die Verbindung zwischen den einzelnen Mesh Satelliten und zur Basisstation. √úber die beiden anderen Einheiten werden dann die Verbindungen zu den Endger√§ten aufgebaut. Im Test konnten die Systeme Zyxel Multy X WSQ50 und Netgear OrbiRBK50 die h√∂chsten

Datenraten erreichen. Machbar sind hier Datenströme von bis zu 1733 Mbit/s.

G√ľnstiger wird es mit den Modellen TP-Link Deco M9 Plus, Netgear Orbi RBK 43, RBK 20 und RBK 23. Netgear unterst√ľtzt nun auch die M√∂glichkeit, dass sich die Satelliten untereinander vernetzen k√∂nnen. Eine direkte Verbindung zur Basis ist somit nicht mehr notwendig. Eine weitere g√ľnstige Alternative w√§re das System von ASUS Lyra Mini

Wird durch Mesh Stabilität und Performance reduziert?

Auch wenn Sie durch ein Mesh System nat√ľrlich wesentlich freier agieren k√∂nnen und das Verlegen von Kabeln der Vergangenheit angeh√∂rt, ist das System noch nicht so ausgereift, dass es sich f√ľr den professionellen Betrieb eignet. Denn Sie m√ľssen gegen√ľber LAN Verbindungen nat√ľrlich auch hier mit Einbu√üen bei der Performance und Stabilit√§t rechnen. Auch wird im professionellen Bereich die Optimierung des Netzwerkes erschwert und ein neu hinzugef√ľgter Access-Point k√∂nnte bereits zu erheblichen St√∂rungen f√ľhren.

Auch Mesh Systeme k√∂nnen die Physik nicht √ľberlisten

Auch wenn es noch so reizvoll ist, sollten Unternehmen vor dem Einsatz von Mesh Systemen dies genau √ľberdenken. Auch hier handelt es sich immer um eine WLAN Verbindung mit all seinen Schw√§chen und T√ľcken. Die Ressourcen sind begrenzt und nicht immer ist die Verbindung stabil.

Fazit

Sollten Sie bereits im Besitz einer Fritz Box sein, die Sie per Update aufr√ľsten k√∂nnen, k√∂nnen Sie auf diese Weise ein g√ľnstiges Mesh System erstellen. M√∂chten Sie dabei auf die g√§ngigen Funktionen die Sie bereits von AVM kennen nicht verzichten, sollten Sie sich auch f√ľr die Zusatzger√§te von AVM entscheiden. Ab der Version FritzOS 7 erhalten Sie zudem das Access-Point-Steering. Allerdings sind die Leistungen der Satelliten der Hersteller Asus, Liksys oder Netgear deutlich h√∂her, da hier ein drittes Frequenzband genutzt wird. Kommen Sie mit wenigen LAN-Anschl√ľssen und ohne USB aus, dann ist das Linksys Velop eines der g√ľnstigsten Alternativen die Sie derzeit im Netz finden. Allerdings m√ľssen Sie in diesem Fall auch Abstriche in Punkto Reichweite machen. Noch langsamer wird es mit Google und TP-Link, da Sie hier auf das dritte Band komplett verzichten m√ľssen. Vor der Inbetriebnahme m√ľssen Sie sich allerdings bei keinem System f√ľrchten. Ach Technik Laien sollten in der Lage sein ein heimisches Netzwerk √ľber die Mesh Technologie aufzubauen.

Vorteilhaft ist das unterbrechungsfreie Roaming, welches Sie mit einem Repeater nicht erreichen k√∂nnen. Denn im Mesh-System gibt es ja nur noch einen Netzwerknamen. Auch die M√∂glichkeit das¬† System zu erweitern und so riesige Fl√§chen abzudecken ist besonders reizvoll und √ľber Repeater nicht denkbar. Allerdings hat das ganze eben leider auch seinen Preis. Die Belohnung wird Ihnen aber sicherlich ein L√§cheln ins Gesicht zaubern.

WLAN Mesh Netzwerk
5 (100%) 1 vote