Skip to main content

Wie funktioniert ein mobiler WLAN Router?

Wenn Sie an einem Ort an dem Sie ├╝ber kein WLAN verf├╝gen in das Internet m├Âchten, haben Sie trotzdem noch zwei M├Âglichkeiten, wie Sie auf das Internet zugreifen k├Ânnen. Entweder nutzen Sie Ihre Mobilfunkverbindung von Ihrem Smartphone oder Sie k├Ânnen einen mobilen WLAN Router mitnehmen. Ein mobiler WLAN Router kann unterwegs dann gleichzeitig f├╝r mehrere Ger├Ąte als Gateway verwendet werden.

Moderne Ger├Ąte k├Ânnen heute problemlos eine Verbindung zum Internet aufbauen, ohne dass Sie hierf├╝r eine WLAN Verbindung ben├Âtigen. Die kann ├╝ber LTE, 3G oder 4G geschehen. Welche Vorteile sollte Ihnen also ein tragbarer WLAN Router bringen? Ein Grund k├Ânnte sein, dass Ihr Mobilfunkvertrag von 1&1 oder der Telekom nur ein geringes Datenvolumen beinhaltet. Vielleicht entstehen Ihnen durch die mobile Nutzung aber auch hohe Kosten. Verf├╝gen Sie ├╝ber ein ├Ąlteres Smartphone kann es aber auch sein, dass nur ein alter Mobilfunkstandard genutzt werden kann. Dies f├╝hrt dazu, dass Sie nur eine langsame Internetverbindung aufbauen k├Ânnen. UMTS-Ger├Ąte erreichen im Schnitt einen Datendurchsatz von 20 MBit pro Sekunde und LTE schafft es auf durchschnittliche 150 MBit pro Sekunde.

Das f├╝hrt dazu, dass sich die Investition in einen mobilen WLAN Router durchaus lohnen kann. Auf diese Weise k├Ânnen Sie Ihr ├Ąlteres Mobilfunkger├Ąt problemlos weiternutzen und m├╝ssen trotzdem nicht auf schnelles Internet verzichten. Weiterhin erhalten Sie die M├Âglichkeit den mobilen WLAN-Router als Hotspot zu verwenden und k├Ânnen auf diese Weise gleich mehrere Ger├Ąte ins Internet lassen.

Wie funktioniert ein mobiler WLAN Router?

Mit einem mobilen WLAN Router erhalten Sie ein WLAN, welches frei konfigurierbar ist. Dieser ist entweder netzteil- oder akkubetrieben. In diesen WLAN-Router legen Sie eine SIM-Karte ein und k├Ânnen hiermit eine Verbindung zum Internet aufbauen. Dabei spielt es keine Rolle, f├╝r welchen Anbieter Sie sich entscheiden. Sie erhalten SIM-Karten f├╝r einen mobilen WLAN Router zum Beispiel von Congstar, o2, Vodafone oder Tschibo. Vorteilhaft ist hier unter anderem, dass Sie auch einen g├╝nstige Prepaid-Karte verwenden k├Ânnen und diese bei Bedarf einfach tauschen. An einen Vertrag sind Sie hiermit also nicht gebunden. Bei Ihrem Smartphone werden Sie dies in der Regel nicht einfach machen, da Sie damit ja auch eine neue Mobilfunknummer erhalten.

Im Test konnte sich zeigen, dass Sie so ├╝ber Ihren mobilen WLAN Router ganz einfach ins Internet kommen und auch Ihre Ger├Ąte einfach verwalten k├Ânnen. So, wie Sie es von zu Hause auch gewohnt sind. Im Urlaub haben Sie so die M├Âglichkeit, dass Sie und Ihre Kinder problemlos auf das Internet zugreifen und hierzu eine Prepaid Karte verwenden k├Ânnen.

Wer braucht einen mobilen WLAN Router?

Es gibt die verschiedensten Gr├╝nde, warum sich die Anschaffung eines mobilen WLAN Routers durchaus lohnen kann. Meist werden allerdings zwei Gr├╝nde bevorzugt angegeben:

Unterwegs den mobilen WLAN Router verwenden

M├Âchten Sie auch von unterwegs aus auf ein schnelles Internet nicht verzichten oder sind vielleicht sogar darauf angewiesen, k├Ânnen Sie auf einen mobilen WLAN Router zur├╝ckgreifen. Im Auto k├Ânnen Sie diesen h├Ąufig ├╝ber den 12 Volt Anschluss mit der n├Âtigen Energie versorgen und ├╝ber eine SIM-Karte ganz einfach eine Verbindung zum Internet herstellen. Ebenfalls k├Ânnen Sie auf ein Modell mit Akku zur├╝ckgreifen und sind damit vollkommen unabh├Ąngig.

Zu Hause einen mobilen WLAN-Router verwenden

Leider ist das schnelle Internet noch lange nicht ├╝berall verf├╝gbar. Besonders auf dem Land sind oft nur 1.000 kBit pro Sekunde zu erreichen und der Aufruf einer Webseite kann schon einmal qu├Ąlend langsam von statten gehen. An Streaming ist in so einem Fall ├╝berhaupt nicht zu denken.

Einige Unternehmen bieten in solch einem Fall einen Internetzugang per LTE an. Somit kann die L├╝cke bis zu einem gewissen Grad geschlossen werden, da der Ausbau dieses Standards wesentlich schneller vorangeht. M├Âchten Sie LTE zu Hause nutzen, k├Ânnen Sie in solch einen Fall auf einen mobilen WLAN-Router zur├╝ckgreifen und damit den DSL-Router ersetzen. Hiermit k├Ânnen Sie wie bei einem normalen Router das schnelle Internet ├╝berall zu Hause bereitstellen und nutzen. Vorteilhaft ist, dass Sie au├čer einem Stromanschluss keine weitere Verkabelung ben├Âtigen. Sie k├Ânnen den Router damit ├╝berall aufstellen wo Sie m├Âchten.

Nutzen Sie Ihr Smartphone als Hotspot

Als Alternative k├Ânnen Sie nat├╝rlich auch Ihr Smartphone als Hotspot verwenden und damit eine Internetverbindung f├╝r andere Ger├Ąte zur Verf├╝gung stellen. Allerdings sollten Sie hierbei beachten, dass der Akku Ihres Handys sehr stark belastet und auch das Datenvolumen beansprucht wird. Dies ist sicherlich nur eine kurzfristige L├Âsung, die Sie f├╝r kleinere Aufgaben verwenden sollten. Aber auch mit einem Surfstick den Sie an Ihren PC oder das Notebook anschlie├čen k├Ânnen, k├Ânnen Sie anderen Ger├Ąten einen Internetzugang erm├Âglichen. F├╝r unterwegs aber sicherlich nicht die beste L├Âsung, denn wer m├Âchte schon immer ein Notebook als WLAN-Router mit sich herumtragen.

Die Vorteile von einem mobilen WLAN Router

Wenn Sie ins Ausland verreisen kann es schnell teuer werden, wenn sie das Internet nutzen m├Âchten. Dabei spielt es keine Rolle ob Sie eine Prepaid-Karte oder einen Handyvertrag nutzen. Die Kosten f├╝rs Telefonieren halten sich dabei meist noch in Grenzen. Wesentlich teurer wird das Surfen im Internet oder der Abruf der E-Mail und das Chatten per Messenger. G├╝nstiger w├Ąre es, wenn Sie eine Prepaidkarte aus dem jeweiligen Land verwenden und diese einfach in Ihr Smartphone stecken. In diesem Fall sind Sie aber nicht mehr ├╝ber die ├╝bliche Handynummer zu erreichen. Zudem funktioniert dies auch nur dann, wenn Ihr Handy nicht per SIM-Lock gesperrt ist. ├ťber einen mobilen WLAN Router erhalten Sie hier deutlich mehr Flexibilit├Ąt und Sie sind ├╝ber Ihr Smartphone weiterhin ├╝ber die bekannte Rufnummer zu erreichen. Einen mobilen WLAN Router k├Ânnen Sie einfach mitnehmen und damit zu den g├╝nstigen Tarifen im Ausland problemlos im Internet surfen oder chatten.

Praktisch ist es zudem, dass Sie Ihrer Familie damit ebenfalls einen g├╝nstigen Internetzugang erm├Âglichen, da Sie bei allen aktuellen Modellen mehrere Ger├Ąte verwenden k├Ânnen. M├Âglich sind hier h├Ąufig bis zu 10 unterschiedliche Ger├Ąte, die Ihr WLAN-Netzwerk verwenden k├Ânnen. Nat├╝rlich m├╝ssen sich alle Nutzer innerhalb der Reichweite des Routers befinden. Diese liegt meist zwischen 10 und 20 Metern. Zudem k├Ânnen Sie mit den Teilnehmern die sich im gleichen Netz befinden Daten miteinander austauschen, ohne dass dadurch Kosten verursacht werden. Filesharing erm├Âglicht Ihnen den kostenlosen Austausch zwischen einem Smartphone und einem Notebook. Somit k├Ânnen Sie problemlos Bilder die Sie mit Ihrem Handy geschossen haben auf Ihrem Notebook sichern oder austauschen.

Aber nicht nur im Urlaub, sondern auch zu Hause k├Ânnen Sie einen mobilen WLAN-Router einsetzen. Wohnen Sie auf dem Land, kennen Sie vielleicht die qu├Ąlend langsame Verbindung oder in Ihrem Haus ist das WLAN nicht ├╝berall verf├╝gbar. Auch hier kann ein mobiler WLAN-Router Abhilfe schaffen, in dem Sie den Router dort positionieren, wo Sie ihn gerade ben├Âtigen. Das funktioniert in der Regel auch problemlos in Ihrem Garten. Einige der Ger├Ąte verwenden bereits LTE und Sie erhalten dadurch eine schnelle Internetverbindung, egal wo Sie sich gerade befinden. Und dies auch dann, wenn Ihr Smartphone noch kein LTE unterst├╝tzen sollte.

Nutzen Sie Zusatzfunktionen

Einige mobile WLAN-Router bieten ein paar n├╝tzliche Zusatzfunktionen. Zum einen k├Ânnen Sie mehreren Ger├Ąten den Zugang zum Internet erm├Âglichen, zum anderen k├Ânnen Sie den mobilen WLAN Router aber auch als Repeater verwenden. Bietet Ihr Hotel zum Beispiel kostenfreies WLAN an, dieses reicht aber nicht bis in Ihr Zimmer, k├Ânnen Sie die Reichweite hiermit erh├Âhen. Oft reichen hier bereits ein paar Meter.

Verf├╝gt der WLAN Router ├╝ber einen USB-Anschluss und einen starken Akku, k├Ânnen Sie diesen je nach Modell auch als Ladestation f├╝r Ihr Smartphone verwenden.

Mit oder ohne SIM Karte ÔÇô welche M├Âglichkeiten gibt es?

Die meist verwendete Methode ist sicherlich der mobile WLAN Router mit SIM-Karte. Das Internet wird hier ├╝ber die eingelegte SIM-Karte zur Verf├╝gung gestellt und Sie k├Ânnen ├╝berall wo Sie sich befinden schnelles Internet nutzen.

Aber auch der Ausbau von HotSpots in Deutschland schreitet immer weiter voran und viele Unternehmen bieten Ihnen ein kostenloses WLAN an, so lange Sie sich in der N├Ąhe befinden. Die Telekom bietet ihren Kunden aber auch WLAN to Go an. In diesem Fall k├Ânnen Sie die Router anderer Kunden mitnutzen. Sind Sie kein Telekom Kunde, werden allerdings Geb├╝hren berechnet.

Eine weitere M├Âglichkeit das Internet auch unterwegs zu nutzen, ist ein mobiler WLAN Router ohne SIM-Karte. Der Vorteil hier ist meist, dass Sie das vorher geladene Datenvolumen weltweit verwenden k├Ânnen und automatisch das st├Ąrkste Netz ausgew├Ąhlt wird. Somit ersparen Sie sich mehrere Mobilfunkkarten und die Suche danach, welches Netz im Moment das st├Ąrkste ist.

Mit Vertrag oder Prepaid?

Somit k├Ânnen Sie also ├╝berall wo Sie m├Âchten auch Funkl├Âcher schlie├čen. Sollten Sie allerdings auf ein stabiles und schnelles Internet angewiesen sein, ist es ratsam Mobilfunkkarten verschiedener Anbieter bereitzuhalten. Denn in einem Gebiet haben Sie einen guten Empfang ├╝ber die Telekom, in einem anderen ├╝ber Vodafone oder o2. Damit die Kosten nicht in die H├Âhe steigen, ohne dass Sie die Karte verwenden, sind Prepaidkarten eine gute Alternative. Haben Sie mit der einen Karte keinen Empfang, verwenden Sie einfach die Mobilfunkkarte eines anderen Anbieters. Diese M├Âglichkeit haben Sie nat├╝rlich nicht, wenn Sie einen Vertrag mit einem Anbieter abgeschlossen haben. Daf├╝r sind die Kosten bei einem Vertrag in der Regel deutlich geringer als bei einem Prepaid-Vertrag. Hier sollten Sie ├╝berlegen wie oft und wo Sie den Router vorwiegend einsetzen m├Âchten. Verwenden Sie den Router vorwiegend zu Hause, ist ein Vertrag meist die g├╝nstigere Alternative zur Prepaid-Karte.

Die h├Ąufigsten Anbieter von mobilen WLAN Router im ├ťberblick.

Wenn Sie einen mobilen WLAN Router kaufen Sie entweder mit dem passenden Tarif bei Ihrem gew├Ąhlten Anbieter und bekommen das Ger├Ąt auf diese Weise subventioniert oder Sie erwerben die Hardware einzeln ohne Mobilfunkkarte. Mit Tarif erhalten Sie einen mobilen Router schon ab circa 30 Euro.

Bei der Tarifwahl sollten Sie Ihr Surfverhalten unter die Lupe nehmen und Vergleiche t├Ątigen. Denn die Unterschiede k├Ânnen sehr gro├č sein. Welcher am Ende am besten zu Ihnen passt, k├Ânnen nur Sie entscheiden. Mobile WLAN Router erhalten Sie zum Beispiel von den Unternehmen:

  • Telekom
  • Vodafone
  • O2
  • Congstar
  • 1&1
  • winSim
  • Smartmobile
  • Eazy

Den mobilen WLAN Router einrichten

Wenn Sie sich f├╝r einen mobilen WLAN Router mit SIM-Karte entschieden haben, ben├Âtigen Sie f├╝r den Betrieb nur das Ger├Ąt und eine SIM-Karte. Wurde die SIM-Karte von Ihrem Provider bereits aktiviert, m├╝ssen Sie diese nur einstecken, den Router hochfahren und das Ger├Ąt funktioniert. Sie erhalten sofort WLAN und k├Ânnen dieses nutzen.

M├Âchten Sie von den Standardeinstellungen absehen, ist die Vorgehensweise genauso wie bei einem normalen Router. ├ťber das WLAN k├Ânnen Sie auf die Software des Routers zugreifen. Die erforderliche IP-Adresse befindet sich meist auf der R├╝ckseite des Routers oder im Handbuch. In den meisten F├Ąllen m├╝ssen Sie auch vor dem Betrieb einmal die Oberfl├Ąche aufrufen, damit Sie die PIN f├╝r Ihre SIM-Karte eingeben k├Ânnen. Anschlie├čend k├Ânnen Sie eine Verbindung zum Internet herstellen.

Die Einrichtung k├Ânnen Sie ├╝ber Ihr Smartphone oder Tablet, oder auch ├╝ber Ihren PC vornehmen. Hierzu stellen Sie einfach eine Verbindung ├╝ber Ihr WLAN her. Meist geht dies ├╝ber die Tastatur vom PC leichter.

Im Hotspot Test konnte sich zeigen, dass eine Verbindung ganz einfach und schnell aufgebaut werden kann. So sind Sie in der Lage auf Reisen oder im Garten eine stabile Internetverbindung herzustellen. Zudem k├Ânnen Sie den Hotspot auch anderen Teilnehmern zur Verf├╝gung stellen.

Was sind die g├Ąngigsten Funktionen die ein mobiler WLAN Router haben muss?

Beim Kauf sollten Sie einige Punkte beachten. Achten Sie zum Beispiel darauf, welche Netzwerktypen von Ihrem mobilen WLAN-Router unterst├╝tzt werden. LTE sollte immer angeboten werden, da Sie hiermit die schnellste Verbindung aufbauen k├Ânnen. Wohnen Sie auf dem Land, kann diese sogar schneller als DSL sein. Auch die Latenzzeiten sind hier sehr gering. Checken Sie am besten vor Ort, welches Netz Ihnen die beste Qualit├Ąt bringt.

Aber auch der Akku ist enorm wichtig. Was n├╝tzt Ihnen das beste Netz, wenn bereits nach zwei oder drei Stunden der Akku leer ist. Ein guter mobiler WLAN Router sollte auf eine Laufzeit von mindestens 8 Stunden kommen. Zudem k├Ânnen Sie wie bereits erw├Ąhnt einige Ger├Ąte dann zus├Ątzlich als Energiespender f├╝r Ihr Smartphone verwenden.

Einige Zusatzfeatures machen die Arbeit mit einem WLAN Router zudem noch angenehmer. Ein integrierter Multimedia-Server erm├Âglicht es Ihnen, den WLAN Router als externe Festplatte zu verwenden. Somit erhalten Sie eine drahtlose Festplatte, auf der Sie zum Beispiel unterwegs Ihre Fotos oder Dokumente speichern k├Ânnen.

Gibt es Nachteile bei einem mobilen WLAN-Router?

Leider kann es bei einer schlechten Netzwerkanbindung immer wieder zu Verbindungsabbr├╝chen kommen. Hier ist es wichtig zu wissen, welches Netz vor Ort am st├Ąrksten ist. Dies nutzt Ihnen nat├╝rlich wenig, wenn Sie den mobilen WLAN Router auch unterwegs nutzen m├Âchten. Denn dann m├╝ssen Sie verschiedene Netze abdecken k├Ânnen.

Zudem sind Markenger├Ąte oft sehr teuer, da die mobilen Ger├Ąte immer noch Nischenprodukte sind. Hier lohnt es sich die Preise genau zu vergleichen und auch einmal die Bestenlisten zu durchforsten. Denn im Test zeigt sich h├Ąufig, dass die Markenprodukte nicht immer die besten sind. Hier k├Ânnen oft auch billige Ger├Ąte vollkommen ausreichend sein.

3G vs. 4g vs. LTE

M├Âglichst sollten Sie immer darauf achten, dass Ihr mobiler WLAN Router LTE unterst├╝tzt. Das UMTS-Netz ist zwar noch vorhanden, wird allerdings nicht weiter ausgebaut. Empfangen Sie an Ihrem Standort kein UMTS, wird sich dies in Zukunft auch nicht ├Ąndern. Bei LTE sieht dies anders aus, da dies immer weiter ausgebaut wird. Zudem ist LTE abw├Ąrtskompatibel. K├Ânnen Sie also kein LTE empfangen, haben Sie immer noch die M├Âglichkeit im 3G-Netz zu surfen. Achten Sie zudem darauf, wo Sie das Ger├Ąt verwenden m├Âchten. Nicht alle Router die Sie hier in Deutschland verwenden k├Ânnen, funktionieren automatisch zum Beispiel in den USA.

Mit 3G sind Geschwindigkeiten von bis zu 384 kbit pro Sekunde m├Âglich. Das sp├Ątere 3,5G erm├Âglicht sogar Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s.

4G und LTE erm├Âglichen theoretische Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde. Auch gro├če Datenmengen lassen sich auf diese Weise sehr schnell herunterladen. Auch wenn diese Geschwindigkeit nur selten erreicht wird, ist es immer schneller als 3G und sollte aus diesem Grund bevorzugt werden.

Wo Sie Ihren mobilen WLAN Router kaufen sollten

Ihren mobilen WLAN-Router k├Ânnen Sie im Fachhandel, bei Tchibo, Saturn, Media Markt oder bei Amazon kaufen. Amazon bietet Ihnen hier die meisten Vorteile. Zum einen kann ein Umtausch vollkommen problemlos erfolgen, sollten Sie mit dem Ger├Ąt nicht zufrieden sein oder ein Defekt vorliegen. Weiterhin k├Ânnen Sie hier von den Rezensionen anderer K├Ąufer profitieren. Hier erhalten Sie ehrliche Kundenstimmen und erfahren auch h├Ąufig mehr ├╝ber die Vor- und Nachteile des Ger├Ątes.

Ein weiterer Vorteil ist sicherlich, dass Sie die verschiedenen Produkte einfacher miteinander vergleichen und auch Bestenlisten einsehe k├Ânnen. Viele Produkte die Sie ├╝ber Amazon bestellen werden versandkostenfrei geliefert und sind innerhalb von ein bis zwei Werktagen bei Ihnen.

Die besten WLAN Router im Test

Eine Bestenliste stellt sich immer aus verschiedenen Punkten zusammen. Mit einbezogen werden zum Beispiel die Akkulaufzeit oder die Geschwindigkeit. Fast man nun alle Punkte zusammen und vergleicht die unterschiedlichen Bestenlisten im Internet, sind die folgenden Produkte die Ger├Ąte, die sich bew├Ąhren konnten. Auch die Verkaufszahlen sprechen f├╝r diese mobilen WLAN Router.

  1. Netgear AC785 Air Card

Bis zu 15 WLAN-Ger├Ąte lassen sich mit dem Netgear AC785 Air Card verbinden und f├╝r beste Geschwindigkeit sorgen zum Beispiel Dual-Band-WLAN. Sie bekommen eine Datennutzungsanzeige und etwa acht Stunden Akkulaufzeit. ├ťber die App k├Ânnen Sie den Hotspot verwalten.

  1. Huawei E5577

Der Huawei E5577 unterst├╝tzt WLAN 802.11 a/b/g/n und wiegt lediglich 118 Gramm. Zum Betrieb ist eine Lithium-Polymer Batterien erforderlich, die sich im Lieferumfang befindet.

  1. TP-Link M7310

Der M7310 unterst├╝tzt LTE und eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 150 Mbit pro Sekunde. HD-Streaming ist hiermit kein Problem und auch auf Reisen k├Ânnen Sie Videokonferenzen starten.

  1. TP-Link M7350

Auch hier wird LTE unterst├╝tzt und bis zu 10 WLAN Ger├Ąte k├Ânnen gleichzeitig angeschlossen werden. Der 2000mAh-Akku erm├Âglicht eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden und ├╝ber den Micro-SD-Kartenslot k├Ânnen Speicherkarten von bis zu 32 GB aufgenommen werden.

  1. Alcatel EE40

Der Alcatel EE40 unterst├╝tzt LTE und bietet eine Laufzeit von bis zu 6 Stunden bei Vollauslastung mit seinem 1500 mAH Akku

  1. ZTE MF910

Der mobile WLAN Router von ZTE unterst├╝tzt zwar nur 3G, ist daf├╝r aber besonders handlich und komfortabel. Zus├Ątzlich kann er mit austauschbaren Akkus betrieben werden.

Die beliebtesten und bekanntesten Marken

Viele Hersteller bieten mobile WLAN Router an und zu den bekanntesten geh├Âren sicherlich Huawei oder TP Link. Auch wenn diese besonders beliebt sind, sollten Sie je nach Anspruch auch einmal andere Unternehmen in Betracht ziehen, da diese unter Umst├Ąnden wesentlich billiger sind. Dazu geh├Âren zum Beispiel:

  • Tarkan
  • Onesite
  • Alcatel
  • Sodial
  • Vodafone
  • Telekom
  • Zyxel

Fazit: Mobile WLAN Router verbessern die Netzabdeckung

Mobile WLAN Router erm├Âglichen Ihnen eine Internetverbindung, egal wo Sie sich befinden. Besonders im Urlaub k├Ânnen Sie hierdurch teure Internetkosten vermeiden und sind unabh├Ąngig von Ihrem Mobilfunktarif. Dabei sind die teuersten Ger├Ąte nicht automatisch auch die besten. Hier ist entscheidend, was Sie von Ihrem Router erwarten und was dieser alles k├Ânnen sollte. Ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall.

 

Mobiler WLAN Router
5 (100%) 2 votes