Skip to main content

Wie funktioniert ein LTE Router?

Immer dann wenn der eigene Internetanschluss nur wenige Mbit pro Sekunde liefert, sorgt dies f├╝r Frust. Eine gute Alternative in solch einem Fall ist ein LTE Router f├╝r das eigene Heim mit einer Menge Datenvolumen. Denn viele Onlineangebote lassen sich nur effektiv nutzen, wenn die Internetverbindung auch mindestens 16 Mbit/s leistet. Besonders auf dem Land kann dies aber schon einmal zu Problemen f├╝hren. LTE ist in den meisten Gebieten allerdings verf├╝gbar und bietet in solch einem Fall wesentlich mehr Bandbreite. Allerdings bedeutet hier ein hoher Datenverbrauch auch mehr Kosten.

Denn im Schnitt werden in deutschen Haushalten knapp 80 GB pro Monat verbraucht. Hier m├╝ssen Sie mit Kosten von circa 80 Euro im Monat rechnen. Im Einzelfall kann dies aber noch deutlich mehr werden. Dies ist immer abh├Ąngig vom Anbieter und Vertrag. Allerdings gibt es bei einigen Anbietern auch spezielle Angebote die viel Volumen enthalten und speziell f├╝r eine station├Ąre Nutzung vorgesehen sind. Andere Angebote b├╝ndeln einfach Ihren vorhandenen LTE Anschluss mit DSL.

Wenn m├Âglich, wird eine Verbindung per DSL aber immer noch vorgezogen. Denn mit diesem k├Ânnen Sie bis zu 500 Mbit/s erreichen, was Sie mit LTE nicht erreichen werden. Theoretisch w├Ąre dies zwar m├Âglich, in der Regel erreichen Sie aber ÔÇ×nurÔÇť 40 bis 50 Mbit pro Sekunde. Sollten Sie also nur ├╝ber eine langsame DSL Verbindung verf├╝gen, ist ein LTE Router genau die richtige Wahl f├╝r Sie. Dies ist ├╝brigens auch die richtige Wahl, wenn Sie zum Beispiel in Ihrer Ferienwohnung auf ein schnelles Internet nicht verzichten m├Âchten. Je nach Tarif k├Ânnen auch nur die wirklich verbrauchten Daten abgerechnet werden.┬á Ein weiterer Vorteil ist, dass sobald die SIM-Karte freigeschaltet ist, k├Ânnen Sie sofort ins Netz gehen und den LTE Router in Betrieb nehmen. Auf einen Techniker m├╝ssen Sie in solch einem Fall nicht warten.

Im Folgenden m├Âchten wir Ihnen zeigen, was Sie alles von Ihrer LTE Verbindung erwarten k├Ânnen und worauf Sie achten sollten. Ebenfalls m├Âchten wir Ihnen einige LTE Router aus dem Test vorstellen und zeigen Ihnen, wo Sie Ihren LTE Router am besten kaufen.

Die Unterschiede zwischen den Anbietern

Im Schnitt erhalten Sie von den Anbietern wie O2, Telekom oder Vodafone eine maximale Bandbreite von bis zu 500 Mbit pro Sekunde. Um genau zu erfahren welcher Anbieter in Ihrer Region am schnellsten und wo LTE verf├╝gbar ist, nutzen Sie am besten die Abdeckungskarten der Anbieter. Stellen Sie die Karte so ein, dass Ihnen nur noch die LTE Verbindungen angezeigt werden. So erhalten Sie einen ungef├Ąhren Anhaltspunkt ├╝ber die m├Âgliche Geschwindigkeit an Ihrem Standort. Es gibt aber auch einige Apps, mit denen Sie die Geschwindigkeit mit Ihrem Smartphone messen k├Ânnen.

Wer ben├Âtigt einen LTE Router?

Wenn Sie nicht ├╝ber einen schnellen Internetanschluss per DSL verf├╝gen, ist der LTE Router f├╝r Sie wahrscheinlich die beste Wahl. Alternativ k├Ânnten Sie Ihr Smartphone zwar auch mittels Tethering als Hotspot nutzen, allerdings fehlen Ihnen dann aber einige Funktionen und der Akku Ihres Smartphones wird immer wieder leer sein. Ein LTE Router eignet sich aber auch f├╝r Unternehmen als Backupl├Âsung oder Sie nutzen den Router dann, falls Ihr Internetanschluss einmal ausfallen sollte.

Die Vorteile der LTE Router

Vorteilhaft ist sicherlich, dass Sie mit einem LTE Router Ihrer ganzen Familie die schnelle Internetverbindung zur Verf├╝gung stellen k├Ânnen. Nutzen Sie beispielsweise einen LTE Stick, profitiert nur das jeweilige Ger├Ąt davon. Die Ger├Ąte im Haushalt k├Ânnen wahlweise per WLAN oder Kabel mit dem Router verbunden werden. Allerdings fehlt Ihnen die Mobilit├Ąt, die Sie wieder ├╝ber einen LTE Stick h├Ątten. Dies ist aber auch schon der einzige Nachteil, wie die verschiedenen Tests immer wieder zeigen.

Mit oder ohne SIM Karte ÔÇô welche M├Âglichkeiten gibt es?

Meist greifen die Nutzer auf einen LTE Router mit SIM-Karte zur├╝ck. Hier bekommen Sie den Internetzugang ├╝ber die Karte und k├Ânnen diesen an jedem Ort nutzen. Ebenso k├Ânnen Sie aber bereits an zahlreichen Orten kostenloses WLAN nutzen oder Sie nutzen als Telekom Kunde WLAN to Go.

M├Âchten Sie auf eine SIM-Karte verzichten, k├Ânnen Sie auch einen LTE Router erwerben, bei dem Sie das Volumen im Vorfeld kaufen und diesen im Prinzip immer wieder neu laden. Automatisch wird auf diese Weise das st├Ąrkste Netz gew├Ąhlt und es stehen Ihnen verschiedene Datenpakete zur Verf├╝gung. Somit ersparen Sie sich die Suche nach dem st├Ąrksten Netz.

Mit Vertrag oder Prepaid?

Sind Sie auf ein schnelles und stabiles Internet angewiesen, k├Ânnen Sie ├╝ber einen LTE Router Funkl├Âcher schlie├čen. Sollten Sie den Router nur an einem Standort verwenden, ist ein Vertrag in der Regel die g├╝nstigere Alternative. Hier bekommen Sie schon heute g├╝nstige Datenpakete. Verwenden Sie den Router allerdings an verschiedenen Standorten, k├Ânnte eine Prepaid-Karte die richtige Wahl sein. Denn so k├Ânnen Sie in jedem Gebiet in dem Sie sich aufhalten ein anderes Netz verwenden. Schauen Sie nach, welches Netz am Standort am st├Ąrksten ist und entscheiden Sie vor Ort, ob Sie sich f├╝r einen Tarif der Telekom, Vodafone oder zum Beispiel O2 entscheiden. ├ťberlegen Sie also vorab, wo Sie den Router vorwiegend verwenden m├Âchten.

Mobiler Vs. Station├Ąrer LTE Router

LTE oder 4G Router kommen aufgrund der fl├Ąchendeckenden Abdeckung immer h├Ąufiger zum Einsatz und k├Ânnen nicht nur zu Hause, sondern auch im B├╝ro verwendet werden. Zahlreiche Hersteller wie 1 & 1 oder Huawei bieten heute viele unterschiedliche Ger├Ąte an. Genauso unterschiedlich sind auch die Preise f├╝r die Hardware. F├╝r den industriellen Einsatz k├Ânnen diese auch schnell 1.000 Euro kosten. Lancom hat sich beispielsweise auf diesen Bereich spezialisiert. Meist wird diese L├Âsung f├╝r den Backup-Einsatz verwendet oder dient als Ausfallsicherung, sollte das DSL-Netz einmal nicht funktionieren. Einen station├Ąren Router sollten Sie verwenden, wenn Sie diesen nur im B├╝ro oder zu Hause verwenden m├Âchten. Aber auch zu Hause kann sich ein mobiler LTE Router durchaus lohnen. Denn diesen k├Ânnen Sie in jedes Zimmer mitnehmen und erhalten auf diese Weise ├╝berall wo Sie sich gerade befinden den optimalen Empfang. Sind Sie viel auf Reisen, bringt ein mobiler LTE-Router ebenfalls zahlreiche Vorteile.

In Ballungsgebieten kann ein LTE Router den Festnetzanschluss aufgrund seiner Geschwindigkeit meist nicht ersetzen. Allerdings k├Ânnte sich dies mit 5G ├Ąndern, sobald sich der Standard durchsetzt.

Die h├Ąufigsten Anbieter von LTE Router im ├ťberblick.

Zahlreiche Anbieter haben einen LTE Router in ihrem Angebot und wir m├Âchten Ihnen einmal die vorstellen, die bei den K├Ąufern am beliebtesten sind. Gleichzeitig stellen wir Ihnen kurz das Top-Produkt des Herstellers vor.

Vodafone

Vodafone stellt mit seinem Gigacube eine WLAN-LTE Kombination zur Verf├╝gung, die im Download bis zu 300 Mbit pro Sekunde und im Upload bis zu 50 Mbit pro Sekunde schafft. Der Tarif beinhaltet bereits 50 GB im Monat, was f├╝r die meisten Haushalte ausreichen sollte. Mit dem mobilen Router sind Sie nicht ortsgebunden und k├Ânnen ihn somit in ganz Deutschland nutzen. In der EU ist der Gigacube allerdings nicht verwendbar.

F├╝r den Router zahlen Sie einen Euro und einen monatlichen Betrag von 34,99 Euro f├╝r den Datentarif. 24 Monate sind Sie dann an den Tarif und Vertrag gebunden und als Vodafone Kunde k├Ânnen Sie in bestimmten Tarifen einen Rabatt erhalten.

Der Tarif Gigacube Flex bietet sich dann an, wenn Sie den LTE Router nicht st├Ąndig verwenden. Denn die monatliche Geb├╝hr f├Ąllt nur in dem Monat an, in dem Sie auch den Cube verwenden. Der Tarif eignet sich also wunderbar, wenn Sie in Ihrer Ferienwohnung ab und an Internet nutzen m├Âchten oder den Gigacube als Ausfallsicherung verwenden. Benutzen Sie ihn nicht, fallen auch keinerlei Geb├╝hren an.

Haben Sie die 50 GB verbraucht, sinkt die Datenrate auf 32 kBit/s und der Tarif ist quasi nicht mehr zu gebrauchen. Den aktuellen Verbrauch k├Ânnen Sie ├╝ber das Portal des Anbieters einsehen und bei Bedarf auch weiteres Volumen hinzubuchen. Ben├Âtigen Sie die 50 GB nicht, k├Ânnen Sie den Rest aber nicht auf den Folgemonat ├╝bertragen.

Unterst├╝tzt werden GSM, UMTS und LTE, bzw. 4G und es lassen sich bis zu 64 Ger├Ąte einbinden. Wenn Sie m├Âchten, k├Ânnen Sie zum Anschluss auch die LAN Buchse verwenden. ├ťber einen Switch k├Ânnen Sie dann weitere Ger├Ąte kabelgebunden hinzuf├╝gen. Mit externer Antenne k├Ânnen Sie den Empfang zus├Ątzlich verbessern.

Telekom

Die Telekom bietet Ihnen ein Ger├Ąt, mit dem LTE und DSL kombiniert werden. Die Grundlage bildet hier der Telekom Hybrid-Router, der auch VDSL unterst├╝tzt. Den Router k├Ânnen Sie kaufen oder f├╝r 9,95 Euro im Monat mieten.

Zus├Ątzlich gibt es aber auch einen puren LTE Router f├╝r all diejenigen, bei denen ein Telekomanschluss nicht schnell genug ist. Der LTE Router unterst├╝tzt eine Downloadrate von bis zu 100 Mbit/s und kann ebenfalls gemietet oder gekauft werden.

AVM

Auch von AVM gibt es LTE Router und die Boxen sind kaum von den normalen Routern zu unterscheiden. Das Modell 6820 unterst├╝tzt Downloadraten von bis zu 150 Mbit/s und zus├Ątzlich kann eine LTE Antenne angeschlossen werden, um die Reichweite zu erh├Âhen. Dies funktioniert ├╝ber ein Modding Kit. Der Router unterst├╝tzt zahlreiche Frequenzen, was ihn optimal zum Reisebegleiter macht.

Die Fritz Box 6890 bietet seinem Nutzer direkt f├╝nf Funktionen. Hier erhalten Sie einen Netzwerkspeicher, Telefonanlage, WLAN Router, LTE Router und Gigabit LAN. Der Router kann per LTE oder DSL / VDSL genutzt werden. Wer m├Âchte kann also bei Bedarf zwischen den beiden Netzen w├Ąhlen und switchen.

O2 Homespot

Auch O2 hat mit dem Huawei LTE Router einen Wifi Router im Angebot, der Sie mit 4G ins Internet bringt. Der Router verf├╝gt ├╝ber zwei Antennen Anschl├╝sse und auch ein Telefonanschluss kann eingerichtet werden.

1&1

Der LTE Router von 1&1 unterst├╝tzt ebenfalls eine Datenrate von bis zu 150 Mbit/s und kann in allen Frequenzen in Deutschlang genutzt werden. Bis zu 16 Ger├Ąte k├Ânnen mit dem Router verbunden werden und auch ein USB Anschluss ist vorhanden. Hiermit k├Ânnen externe Ger├Ąte ganz einfach mit Strom versorgt werden.

Congstar

Auch Congstar bietet seinen Kunden einen LTE Router inklusive SIM-Karte und drei Tarifen, zwischen denen Sie w├Ąhlen k├Ânnen. M├Âglich sind hier bis zu 100 GB pro Monat mit einer Datenrate von maximal 40 Mbit pro Sekunde. Der Router kann f├╝r eine geringe Geb├╝hr gemietet werden, bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Bis zu 32 Ger├Ąte k├Ânnen hier verbunden werden. Wer die Reichweite erh├Âhen m├Âchte, der kann auch hier zwei externe LTE Antennen anschlie├čen.

LTE Router einrichten

Einen LTE Router anzuschlie├čen ist denkbar einfach und Vorkenntnisse m├╝ssen nicht vorhanden sein. Den Router k├Ânnen Sie meist mieten oder auch kaufen und dann mit einem entsprechenden Mobilfunktarif verwenden. Im Prinzip ist ein LTE Router nichts anderes, als ein normaler Router. Auch die Funktionen ├Ąhneln sich sehr. Sie k├Ânnen f├╝r eine sichere Internetverbindung eine Firewall einrichten oder auch den Router als Telefonanlage nutzen. Der wesentliche Unterschied ist, dass der LTE Router nicht an das Festnetz gebunden ist, sondern ├╝ber eine LTE Karte l├Ąuft. Aus diesem Grund m├╝ssen Sie in den meisten Routern auch eine LTE Karte einlegen. Alles andere funktioniert genauso, wie Sie es von Ihrem DSL Router gewohnt sind. Das bedeutet: Stromkabel in die Steckdose, LAN Kabel anschlie├čen und WLAN konfigurieren. Das war es dann auch schon.

M├Âchten Sie also mehrere Endger├Ąte per LTE mit dem Internet verbinden, ist dies genau die richtige Wahl. F├╝r ein mobiles Internet k├Ânnen Sie ihn aber nicht verwenden. Hier nutzen Sie am besten dann einen LTE Stick.

Sie k├Ânnen dann sp├Ąter selber entscheiden, ob Sie das WLAN einschalten m├Âchten oder nicht. In vielen neuen H├Ąusern finden Sie bereits in den Zimmern eine Netzwerkdose, so dass das WLAN nicht zwingend notwendig ist. Dieses eignet sich aber wunderbar um Ihr Smartphone oder Tablet mit dem Internet zu verbinden. Mit einer zus├Ątzlichen Antenne haben Sie die M├Âglichkeit das Signal zu verst├Ąrken oder die Empfangsqualit├Ąt zu verbessern. Haben Sie zus├Ątzlich eine Telefon-Flatrate gebucht, k├Ânnen Sie den Router auch als Telefonanlage verwenden. In solch einem Fall ben├Âtigen Sie noch nicht einmal mehr einen herk├Âmmlichen Telefonanschluss.

Was sind die g├Ąngigsten Funktionen die ein LTE Router haben sollte?

Vorteilhaft f├╝r Ihren LTE Router ist es, wenn dieser abw├Ąrtskompatibel ist. Sollte einmal kein LTE zur Verf├╝gung stehen, k├Ânnen Sie zumindest den langsameren Weg verwenden. Mit einem LAN-Anschluss haben Sie die M├Âglichkeit externe Ger├Ąte per Kabel anzuschlie├čen und per USB k├Ânnen Sie diese sogar aufladen. Vorteilhaft ist es zudem, wenn der WLAN-Betrieb nicht nur im 2,4 GHz Bereich funktioniert oder wenn Sie eine oder zwei externe Antennen anschlie├čen k├Ânnen. Hiermit haben Sie die M├Âglichkeit das Signal noch einmal zu verbessern.

Welche Nachteile gibt es?

Einen LTE Router k├Ânnen Sie nat├╝rlich nur dann sinnvoll und in vollem Umfang nutzen, wenn in Ihrem Gebiet auch LTE nutzbar ist. Denn sonst f├╝hrt das dazu, dass die Verbindung entweder sehr langsam ist oder es zu Verbindungsabbr├╝chen kommt. M├Âchten Sie den LTE Router an verschiedenen Standorten nutzen, kann es sinnvoll sein auch mehrere Prepaidkarten zur Verf├╝gung zu haben, damit Sie ├╝berall auch das st├Ąrkste Netz verwenden k├Ânnen.

Die meisten Ger├Ąte erhalten Sie entweder nur mit einem Vertrag oder m├╝ssen dieses teuer zu einem Einmalpreis kaufen. Zudem kann es in dicht besiedelten Gebieten dazu kommen, dass Sie nicht auf die volle Datenrate zur├╝ckgreifen k├Ânnen. Dies liegt daran, dass Sie sich das LTE Netz mit allen anderen Nutzern in der Umgebung teilen m├╝ssen. Das f├╝hrt zu Schwankungen bei der Bandbreite und ist nicht wirklich vorhersehbar.

Wo Sie am besten einen LTE Router kaufen?

Im Prinzip k├Ânnen Sie Ihren neuen LTE Router ├╝berall kaufen wo Sie m├Âchten. Sie erhalten diesen entweder mit Vertrag bei einem Telekommunikationsanbieter wie Vodafone, Telekom oder 1&1 oder kaufen diesen ohne Vertrag. Dies ist dann auch ├╝ber Amazon m├Âglich und k├Ânnen sich dann sp├Ąter immer noch f├╝r einen LTE Tarif entscheiden.

Der Vorteil von Amazon ist sicherlich, dass Sie vorab einmal die Kundenstimmen einsehen k├Ânnen von den K├Ąufern, die das Produkt bereits erworben haben. Auch ein Vergleich oder Umtausch gestaltet sich hier recht einfach.

Die besten LTE Router im Test

M├Âchten Sie keinen neuen Vertrag abschlie├čen und den LTE Router lieber sofort kaufen anstatt zu mieten, m├Âchten wir Ihnen die besten LTE Router im Test einmal kurz vorstellen.

FritzBox 6890 LTE

Mit der Fritz Box von AVM erhalten Sie nicht nur einen LTE Router, sondern auch einen vollwertigen DSL Router. So k├Ânnen Sie Ihren vorhandenen Anschluss trotzdem nutzen und zum Beispiel bei einem Ausfall auf LTE umswitchen. Zus├Ątzlich bietet der 6890 LTE Dual WLAN im 2,4- und 5-GHz-Band an und Sie m├╝ssen auf den Komfort den Sie vielleicht bereits von AVM kennen nicht verzichten. Sie k├Ânnen die komfortable Oberfl├Ąche zum Einrichten verwenden und den Router ebenfalls als Telefonanlage, Anrufbeantworter, Fax oder Medienserver nutzen. Auch ein USB Anschluss fehlt nicht. Allerdings kostet der Router auch etwas mehr als 300 Euro.

Huawei B525

Auch bei dem Huawei B525 bekommen Sie einen USB-Anschluss, Gigabit Lan und WLAN. Zudem unterst├╝tzt der Router nicht nur die aktuellen LTE Frequenzen, sondern auch schon die kommenden. Theoretisch ist hiermit schon jetzt eine Downloadrate von 300 Mbit pro Sekunde m├Âglich. Den LTE Empfang k├Ânnen Sie verbessern, wenn Sie eine externe Antenne anschlie├čen. Und dies zu einem Proes von rund 150 Euro.

TP-Link Archer MR200

Noch g├╝nstiger, n├Ąmlich bereits f├╝r unter 100 Euro, geht es mit dem MR200 von TP-Link. Auch hier m├╝ssen Sie nicht auf Komfort verzichten, erhalten allerdings nur eine theoretische Downloadrate von 150 Mbit pro Sekunde. Verzichten m├╝ssen Sie zudem auf einen USB Anschluss und auf Gigabit-Ethernet.

Zyxel LTE4506-M606

Wenn Sie sich nicht sicher sein sollten, ob Sie den LTE Router auch unterwegs nutzen m├Âchten oder m├╝ssen, dann ist vielleicht der Zyxel LTE4506-M606 die richtige Wahl. Diesen k├Ânnen Sie wahlweise per Netzteil oder Powerbank betreiben und somit auch mobil einsetzen. Und dies bereits zu einem Preis von etwa 130 Euro.

Netgear AirCard 810

Netgear stattet seinen LTE Router sofort mit einem Akku aus, der bis zu 12 Stunden halten soll. Somit k├Ânnen Sie ihn also bequem im Wohnwagen auf der Reise einsetzen um die Kinder zu unterhalten. Das Touch-Display erleichtert die Bedienung und dies zu einem Preis von 220 Euro. Allerdings m├╝ssen Sie hier auch wirklich auf nichts verzichten und sind vollkommen flexibel.

Die beliebtesten Marken

Die Verkaufszahlen zeigen immer ganz deutlich, welche Marken besonders oft gekauft werden. Im Folgenden m├Âchten wir Ihnen eine ├ťbersicht ├╝ber die beliebtesten und meist verkauften LTE Router mit auf den Weg geben.

  • AVM
  • Huawei
  • TP Link
  • Netgear
  • D-Link
  • Telekom
  • Asus
  • Zyxel

Diese Geschwindigkeiten bietet Ihnen LTE

4G oder LTE ist im Moment die schnellste Technologie, die Sie im Mobilfunkbereich erhalten k├Ânnen. Theoretisch sind hier Bandbreiten von bis zu einem GBit/s m├Âglich. In Deutschland sind die folgenden Kategorien verf├╝gbar.

  • LTE Category 3: Hier erhalten Sie im Download bis zu 100 MBit/s und im Upload bis zu 50 Mbit/s. Die Antennentechnik nennt sich hier Multiple Input, Multiple Output oder kurz 2×2 Mimo.
  • LTE Category 4: Durch ein verbessertes Modulationsverfahren k├Ânnen hier Downloadraten von bis zu 150 Mbit/s erzielt werden.
  • LTE Category 6: Hier k├Ânnen sogar bis zu 300 Mbit/s im Download erreichst werden. Zum Einsatz kommt hier entweder die Antennentechnik 2×2 Mimo oder 4×4 Mimo. Vielleicht haben Sie schon einmal von 4.5 G geh├Ârt? Hiermit wird die Kategorie 6 ebenfalls bezeichnet.
  • LTE Category 9: In der Kategorie 9 werden drei Frequenzbereiche miteinander geb├╝ndelt, wodurch Sie auf bis zu 450 Mbit/s kommen k├Ânnen. Auch hier werden entweder 2×2 Mimo oder 4×4 Mimo verwendet.
  • LTE Category 16: In dieser Kategorie sollen bis zu f├╝nf Frequenzbereiche miteinander geb├╝ndelt werden und die 4 x 4 Mimo Technik kommt hier zum Einsatz. Befinden Sie sich in der N├Ąhe einer Basisstation, k├Ânnen bis zu 1 GBit/s erm├Âglicht werden.

Alle genannten Werte sind nat├╝rlich nur theoretische Werte und werden nur in den seltensten F├Ąllen unter optimalsten Bedingungen erreicht. Sicher ist aber, je mehr Bandbreite von den Mobilfunkanbietern zur Verf├╝gung gestellt wird, desto mehr kommt am Ende auch bei Ihnen an. So ist es vielleicht schon in naher Zukunft m├Âglich, dass eine LTE Verbindung den normalen Anschluss zu Hause komplett ersetzen kann. Daf├╝r m├╝ssen aber zus├Ątzlich die Up- und Downloadraten konstant sein und auch ein tarifabh├Ąngigen monatlichen Highspeed-Datenkontingent m├╝sste wegfallen, so wie Sie es auch von Ihrem normalen DSL Anschluss gewohnt sind.

LTE Router
5 (100%) 1 vote