Skip to main content

Der Fritz! WLAN Repeater 310 von AVM

Kann ein WLAN-Funk-Verstärker der keine 30 Euro mehr kostet, wirklich eine Verbesserung im WLAN-Netz bringen? Wir haben den Fritz WLAN Repeater 310 einmal ausgiebig getestet und können bereits vorab sagen, dass mit dem Repeater tatsächlich ein Funkloch geschlossen werden kann.


Die Vor- und Nachteile in der √úbersicht

Vorteile:

  • Geringe Stromaufnahme
  • Sehr g√ľnstig
  • Einfache Konfiguration

Nachteile:

  • 5 GHz Band fehlt
  • Geschwindigkeit nur ausreichend

Die Verarbeitung des WLAN Repeater 310 AVM

AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS), wei√ü, deutschsprachige Version - 2Wenn Sie bereits Fritz-Produkte kennen sollten, dann werden Sie den AVM Fritz WLAN Repeater 310 sofort am Design erkennen. Der wei√ü-rote Repeater wirkt frisch und 5 LEDs auf der Vorderseite erm√∂glichen Ihnen die Feldst√§rke im Betrieb zu erkennen.¬† Zus√§tzlich finden Sie noch zwei LEDs f√ľr die Anzeigen Power und WLAN. Wenn Sie die Lichter st√∂ren sollten, weil Sie zum Beispiel den FritzBox¬† WLAN Repeater 310 im Schlafzimmer installieren m√∂chten, k√∂nnen Sie die LEDs im Router deaktivieren. Hier gen√ľgt bereits ein Mausklick.

Die Verarbeitungsqualit√§t l√§sst keine W√ľnsche offen, auch wenn das Design √ľber keinen besonderen H√∂hepunkt verf√ľgt. Aber daf√ľr sind die Repeater von AVM ja bereits bekannt. Daf√ľr macht der 310 genau das was er soll und zeigt gute Werte beim Funk-Repeating. Und darauf kommt es am Ende doch an. Als Bridge oder Access Point kann der WLAN Repeater Fritz 310 aber nicht verwendet werden, da USB- oder LAN-Anschluss fehlen.

Zur Inbetriebnahme wird der Adapter einfach in die Steckdose gesteckt, da das Netzteil bereits integriert ist. Mit seinen Ma√üen von 5 x 7x 8 cm ist er nicht viel gr√∂√üer als ein Netzteil und bleibt dadurch recht unauff√§llig. Einen mechanischen Einschaltknopf oder ein externes Netzteil werden Sie hier nicht finden. M√∂chten Sie den Repeater ausschalten, ziehen Sie ihn einfach aus der Steckdose. Eigentlich die sinnvollste und einfachste L√∂sung f√ľr den AVM Wlan Repeater 310, da Sie sowieso sofort erkennen, ob das Ger√§t nun arbeitet oder nicht. Alle wichtigen Informationen die Sie ben√∂tigen finden Sie im unteren Teil des Repeaters. Hierzu geh√∂ren die MAC-Adresse und die Seriennummer. Im Lieferumfang befindet sich ebenfalls eine Fritz WLAN Repeater 310 Anleitung.

Den Fritz WLAN Repeater 310 installieren

Im Handbuch finden Sie die Installationsanleitung in Deutsch und Sie haben zwei Möglichkeiten den WLAN Repeater von Fritz mit Ihrem WLAN zu verbinden.

Per Webbrowser den Fritz WLAN Repeater 310 einrichten

Um den Repeater √ľber den Webbrowser zu konfigurieren, geben Sie einfach im Browser die Adresse http://fritz.repeater ein und folgen den Anweisungen. Die erforderlichen Zugangsdaten finden Sie auf der Unterseite des Repeaters. Nutzen Sie ebenfalls eine Fritz Box, k√∂nnen Sie auch wie gewohnt die Router-Konfiguration aufrufen und gelangen von dort aus in die Konfiguration des Repeaters.

Die Fritz WLAN Repeater 310 WPS Einrichtung ist deutlich einfacher. Dr√ľcken Sie den WPS-Schalter am Repeater f√ľr etwa sechs Sekunden und anschlie√üend innerhalb der n√§chsten zwei Minuten den WLAN-, WPS- oder Connect Taster, der sich am Router befindet. Normalerweise k√∂nnen Sie so den Repeater innerhalb weniger Sekunden koppeln. Allerdings k√∂nnen Sie so nichts selber konfigurieren. Nutzen Sie das Web-Interface k√∂nnen Sie nicht nur s√§mtliche Einstellungen vornehmen, Sie k√∂nnen ebenfalls erkennen, wie Ihr Repeater arbeitet.

Die Leistungsmessung Netzintern

Um die netzinterne Leistung zu testen, haben wir den Fritz WLAN Repeater 310 mit unserer Fitz! Box 7560 verbunden. Wichtig ist aber nicht der hausinterne Datendurchsatz des Fritz WLAN Repeater 310 wps, sondern wieviel von der Datenrate am Ende im Netzwerk noch h√§ngenbleibt und somit nutzbar ist. Daf√ľr haben wir zuerst einmal gemessen, wieviel vom WLAN-Router noch ankommt, ohne dass der Repeater angeschlossen ist. Danach haben wir den Fritz WLAN Repeater 310 im Test angeschlossen und die Messungen wiederholt.

Unser Router liefert ziemlich stabile 50 Mbps im Download. Im Upload kommen wir auf durchschnittliche 9 Mbps. Sch√∂n w√§re es nat√ľrlich, wenn wie diese Geschwindigkeit √ľberall im Haus erreichen k√∂nnten. Zum Messen verwenden wir unser Smartphone, mit dem wir uns anschlie√üend durch das Haus bewegt haben.

In den Bereichen, in denen der Router langsam keine Verbindung mehr herstellen konnte, zumindest eine Basisversorgung. Die reicht f√ľr unsere E-Mails oder zum Surfen vollkommen aus. Unser Problem der schlechten WLAN Verbindung in den unteren Etagen konnte mit dem Repeater also zumindest ansatzweise gel√∂st werden. F√ľr einen Preis von knapp unter 30 Euro eine gute L√∂sung. Allerdings fehlt uns beim AVM Fritz WLAN Repeater 310 das 5-GHz-Band.

Die Stromaufnahme des Fritz WLAN Repeater 310

In unserem AVM Fritz WLAN Repeater 310 Test haben wir eine Stromaufnahme von etwa 1,5 Watt gemessen. Dies gilt bei der einfachen Verbindung von Repeater und Router. Ist die Daten√ľbertragung aktiv, kamen wir auf etwa 1,8 Watt. Bei der Messung befanden sich der Repeater, der Router und das Smartphone zum Messen im selben Raum. Befindet sich der Repeater in einer anderen Etage, steigt der Stromverbrauch leicht an. Laut der Fritz WLAN Repeater 310 Anleitung kann der Verbrauch bei einem aktiven Datenverkehr aber auf bis zu 3 Watt ansteigen.

Fritz WLAN Repeater 310 Probleme

Sollte es beim WLAN Repeater 310 zu Problemen kommen, konnten wir in unserem Fritz WLAN Repeater 310 Test einfach das Ger√§t zur√ľcksetzen. Ein Fritz WLAN Repeater 310 Reset gelingt ganz einfach, in dem Sie die WPS-Taste f√ľr etwa 15 Sekunden dr√ľcken und halten. Wenn dann alle LEDs gleichzeitig blinken, werden die Werkseinstellungen geladen. Sobald dann die POWER- und WLAN-LED dauerhaft leuchten, ist der Urzustand wieder hergestellt und der Fritz WLAN Repeater 310 kann wieder neu konfiguriert werden.

Fritz WLAN Repeater 310 update

AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS), wei√ü, deutschsprachige Version - 4Ein Update der bestehenden Software k√∂nnen Sie auf mehrere Wege durchf√ľhren. Entweder nutzen Sie eine der beiden Online Update M√∂glichkeiten, oder verwenden ein manuelles Update, wenn beim Fritz WLAN Repeater 310 keine Verbindung m√∂glich ist.

Online rufen Sie die Benutzeroberfl√§che der Fritz Box auf und w√§hlen den Punkt Heimnetz. Nun w√§hlen Sie den Unterpunkt Mesh. Anschlie√üend suchen Sie den betreffenden WLAN Repeater Fritz 310 und w√§hlen Update ausf√ľhren.

Sie k√∂nnen das Update auch √ľber die Oberfl√§che des Repeaters ausf√ľhren. Klicken Sie hier ganz einfach auf System und dann auf Update. W√§hlen Sie den Punkt Neues Fritz!OS suchen und anschlie√üen den Punkt Update starten.

K√∂nnen Sie keine Verbindung zum Internet aufbauen, ist es ebenfalls m√∂glich dem Fritz!WLAN Repeater 310 manuell ein Update zu spendieren. Rufen sie hierzu in Ihrem Browser ftp.avm.de/fritzwlan auf und wechseln Sie zum Ordner FRITZ!WLAN Repeater 310. Nun suchen Sie den Unterordner Deutschland und fritz.os. Hier finden Sie deine Datei mit der Endung .image, die Sie auf Ihrem PC laden m√ľssen. Wechseln Sie nun in die Benutzeroberfl√§che Ihres Repeaters und klicken dort auf System. W√§hlen Sie Update und FRITZ!OS-Datei. Nun m√ľssen Sie die Einstellungen sichern und die exportierte Datei auf Ihrem PC speichern. W√§hlen Sie nun die Update-Datei auf Ihrem PC aus und anschlie√üend Update starten. Da Update wird nun manuell ausgef√ľhrt.

Fazit zum Fritz! WLAN Repeater 310

AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 F√ľr wenig Geld kann der WLAN Repeater 310 von AVM eine gute Leistung vorweisen. Dazu befindet er sich in einem kompakten Geh√§use und das Design wurde recht schlicht gehalten. In unserem Test erfolgte die Kopplung √ľber WPS innerhalb von wenigen Sekunden, was wirklich vorbildlich ist. Die Software die zur Konfiguration genutzt werden kann ist ebenfalls vorbildlich, wie man es von AVM gewohnt ist. Hiermit spielt der Repeater seine volle St√§rke aus.

Allerdings sind gro√üe Datendurchsatzraten auf gro√üe Entfernungen nicht zu erwarten. Probleme kann es auch geben, wenn die WLAN Dichte recht hoch ist. M√∂chten Sie allerdings kleinere WLAN L√ľcken in Ihrem Haus schlie√üen und daf√ľr nicht viel Geld ausgeben wollen, dann ist der WLAN Repeater 310 von Fritz die richtige L√∂sung. F√ľr Facebook, E-Mails oder zum Surfen reicht das Modell immer aus.

 

>> F√ľr das beste Angebot – Hier Klicken! <<

Letztes Update am Mittwoch, 1. September, 2019

Der Fritz! WLAN Repeater 310 von AVM
5 (100%) 2 votes