Skip to main content

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160

Wer auf der Suche nach einem WLAN Repeater ist, der nicht nur schnell, sondern auch das 5 GHz Netz abdecken kann, der ist mit dem Fritz WLAN Repeater 1160 gut bedient. In Verbindung mit einer Fritz Box k√∂nnen Sie den Fritz WLAN Repeater 1160 einfach einrichten und damit die WLAN Reichweite deutlich erh√∂hen. Lieder wird eine Nachbarsteckdose durch den Repeater immer √ľberdeckt und ist somit nicht mehr nutzbar. Zudem verf√ľgt der Repeater √ľber eine sehr gute Web-Oberfl√§che und ist einfach zu konfigurieren. Hier gibt es zahlreiche Einstellungsm√∂glichkeiten.


Die Vor- und Nachteile des Fritz  WLAN Repeater 1160

Zu den Vorteilen gehören:

  • hohe √úbertragungsgeschwindigkeit
  • einfache Einrichtung
  • arbeitet im 2,4 und 5 GHz Bereich

Nachteilig ist:

  • die Gr√∂√üe
  • eine fehlende LAN-Buchse

Einfach zu installieren und sehr funktionell

AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160 (Dual-WLAN AC + N bis zu 866 MBit/s 5 GHz + 300 MBit/s 2,4 GHz), Rot/Wei√ü, deutschsprachige Version - 4Der AVM Fritz!WLAN Repeater 1160 ist einfach zu konfigurieren und schnell einsatzbereit. Auspacken, Fritz WLAN Repeater 1160 Bedienungsanleitung √ľberfliegen, einstecken, WPS-Taste dr√ľcken ‚Äď fertig. Und die Verbindung ist sehr gut und schnell. In unserem Test befand sich der Router im Keller und der Repeaterim Erdgeschoss. Sofort hatten wir auch im ersten Stockwerk des Hauses einen guten WLAN-Empfang und konnten endlich im Internet surfen. Einstellungen mussten daf√ľr nicht vorgenommen werden. Besonders angenehm fanden wir es, dass der Repeater auch das 5 GHz Netz unterst√ľtzt, welches wesentlich st√∂runanf√§lliger ist.

Die Verpackung gleicht den anderen Modellen, was das typische AVM Logo beinhaltet. Enthalten sind im Lieferumfang neben dem Repeater noch ein Booklet mit einer deutschen Installationsanleitung. Der WLAN Repeater 1160 kann hiermit ganz einfach installiert werden. Die Verarbeitung ist hochwertig und auch optisch ein Hingucker.

Laut AVM werden die Standards IEEE802.11 ac/n/a und IEEE802.11 n/g/b unterst√ľtzt. Hiermit sollen Datenraten von bis zu 866 Mbit pro Sekunde erreicht werden. Werden beide B√§nder genutzt, sollen sogar 1160 Mbit pro Sekunde erreichbar sein. Jetzt wissen wir auch, woher die Bezeichnung stammt. Allerdings wird bereits auf der Verpackung darauf hingewiesen, dass dies theoretische Werte unter optimalen Bedingungen sind.

Das Signal kann auch beim AVM Fritz WLAN Repeater 1160 selbstverst√§ndlich verschl√ľsselt werden. Hier stehen Ihnen WPA oder WPA2 zur Verf√ľgung. Im Booklet finden Sie die √ľblichen Sicherheitshinweise und was alles mit dem Repeater m√∂glich ist. Alles ist einfach und verst√§ndlich erkl√§rt, so dass auch Laien damit zurechtkommen sollten. Die Einrichtung erfolgt wahlweise √ľber die WPS Taste oder die Browser Oberfl√§che. Was fehlt ist allerdings eine LAN-Buchse.

Vorne auf dem Fritz!WLAN Repeater 1160 finden Sie LEDS, damit Sie die WLAN St√§rke ablesen k√∂nnen, drei LEDs f√ľr Info, WLAN und Power und die WPS Taste. In unserem Fritz WLAN Repeater 1160 Test konnte das Ger√§t auf die Werkseinstellung zur√ľckgesetzt werden, indem die WPS Taste f√ľr 15 Sekunden gedr√ľckt wird.

Die Leistung im 5 GHz Band

Beim Test hatten wir eine schlechte Voraussetzung und in den eigenen vier W√§nden nur ein schwaches WLAN Signal. Im 5-GHz-Band wurden die Signale vom Router fast komplett absorbiert. Durchdringen konnte hier fast nichts. Nun konnten wir den Fritz WLAN Repeater 1160 verbinden und nahmen eine neue Messung vor. Hier konnten wir eine Datenrate von mehr als 140 Mbit pro Sekunde messen. Das ist ein hervorragendes Ergebnis und je d√ľnner die W√§nde wurden, desto h√∂her wurde automatisch auch die Daten√ľbertragung.

Die Leistung im 2,4-GHz-Band

Unter gleichen Voraussetzungen testeten wir nun auch den 2,4 GHz Bereich. Ohne den Fritz!WLAN Repeater 1160 konnten wir eine Geschwindigkeit von etwa 4 Mbit pro Sekunde messen. Immer wieder kam es dabei zu Kontaktabbr√ľchen. Nachdem der Repeater eingerichtet und alle WLAN Verbindungen eingerichtet wurden, nahmen wir erneut Messungen vor. Als wir den Repeater optimal positionierten, konnten wir Messungen von bis zu 30 MBit pro Sekunde aufzeichnen. Eine 8-fache Verbesserung kann sicherlich als sehr gut bezeichnet werden. Auch hier kam es bei einer geringeren Wandst√§rke zu weiteren Verbesserungen.

Das Crossband Repeating

AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160 (Dual-WLAN AC + N bis zu 866 MBit/s 5 GHz + 300 MBit/s 2,4 GHz), Rot/Weiß, deutschsprachige Version - 5Der gleiche Testaufbau im Fritz WLAN Repeater 1160 Test mit einem Empfänger, der im 2,4 GHz-Bereich arbeitete. Nun wählten wir das Crossband Repeating und positionierten den Repeater wieder optimal. Eingestellt wurde, dass der Verstärker im 5-GHz-Bereich funken sollte. Am Empfänger konnten wir eine Datenrate von 47 Mbit pro Sekunde messen und die Verbesserung lag beim 12-fachen. Sobald wir einen 5-GHz-Empfänger nahmen, verbesserte sich die Datenrate auf satte 140 Mbit/s.

Sollte der Router auf beiden Frequenzen funken und werden die empfohlenen Einstellungen verwendet, erhalten wir ähnliche Werte. Diese waren allerdings nicht immer besser als wenn wir das Crossband Repeating fest eingestellt hatten.

Der Stromverbrauch steigt im Sendebetrieb auf etwa 16 mA. Im Ruhezustand verringert sich dieser auf ungef√§hr 13 mA. Somit ergibt sich eine Leistungsaufnahme von 4 Watt und 3 Watt im Ruhebetrieb. Bleibt der Repeater immer in der Steckdose bedeutet dies Stromkosten in H√∂he von etwa 9 Euro. Sicherlich √ľberschaubar wenn man bedenkt, welche Leistungssteigerung sich hierdurch ergibt.

Die Fritz WLAN Repeater 1160 Reichweite

Damit Sie ein optimales Ergebnis erhalten empfehlen wir, dass Sie den Fritz!WLAN Repeater 1160 in verschiedene Steckdosen stecken. So können Sie erkennen, wo der Repeater das WLAN-Signal am besten empfangen kann und anschließend weiterleitet. Wir konnten im Fritz WLAN Repeater 1160 Test feststellen, dass nach circa 8 Metern immer noch 50 Prozent der Signalstärke erreicht werden konnten. Um 4k Videos zu streamen können Sie mit dem Repeater ungefähr 40 m² abdecken. Dies ist schon eine ordentliche Leistung. Der Maximalwert liegt zwischen 80 und 90 m²

Die Besonderheiten des Fritz!WLAN Repeater 1160

Nachteilig ist sicherlich die Gr√∂√üe des Repeaters. Bei einer Steckdosenkombination mit einem Schalter kann der Repeater den Schalter fast komplett verdecken. Bei einer Doppelsteckdose ist die zweite Steckdose nicht mehr nutzbar. Den Kassenbon sollten Sie √ľbrigens gut aufbewahren, da es seitens des Herstellers eine Garantie von 5 Jahren gibt. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass es hier zu einem Garantiefall kommen wird. √úbrigens unterst√ľtzt der Repeater nicht nur IPv4 sondern auch IPv6.

Unser Fazit zum Fritz!WLAN Repeater 1160

Auch wenn der Repeater recht gro√ü ist und damit eventuell eine zweite Steckdose √ľberdeckt, sind die gemessenen Werte ausgesprochen gut. Die Installation erfolgt wahlweise per WPS oder √ľber den Browser und gelingt sehr schnell und einfach. Hilfreich ist dabei das mitgelieferte Booklet mit der Installationsanleitung. In beiden GHz-B√§ndern konnten deutliche Verbesserungen gemessen werden. Dies gilt ebenfalls f√ľr das Crossband Repeating. Muss der Repeater speziell angepasst werden, ist dies auch recht einfach und der Assistent ist hier behilflich. Die LED Anzeige ist gut lesbar und alle Informationen die erforderlich sind, sind auch erkennbar. Leider fehlt eine LAN-Buchse hier. Trotzdem k√∂nnen wir den Repeater durchaus empfehlen.

 

>> F√ľr das beste Angebot – Hier Klicken! <<

Letztes Update am Mittwoch, 1. April, 2019

 

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160
5 (100%) 2 votes